Niedersachsen 

Niedersachsen: Oster-Stress auf den Autobahnen! HIER musst du mehr Zeit einplanen

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Hannover. Am Freitag ist für die Schüler in Niedersachsen der letzte Schultag vor den Osterferien. Dann haben sie bis zum 19. April frei.

Und in diesem Jahr dürfte es daher auch wieder voll und eng werden auf den Autobahnen in Niedersachsen. Hier kommen die Nadelöhre!

Volle Tage auf den Autobahnen in Niedersachsen

Wie war das doch schön leer vor einem Jahr auf den Autobahnen in Niedersachsen... 2021 galt kurz vor den Osterferien der Corona-Lockdown in Deutschland und auch in weiten Teilen Europas. Der traditionelle Osterreiseverkehr blieb also aus.

Dieses Jahr dürfte die Situation ganz anders aussehen, denn fast alle Corona-Regeln fallen ab kommendem Sonntag in Niedersachsen weg. (Alle Infos findest du hier!) Auch wenn Fliegen und Bahnfahren dadurch wieder einfacher möglich sind, dürfte das eigene Auto auch 2022 bei vielen Niedersachsen die erste Wahl bleiben.

Nicht nur Niedersachsen startet in die Osterferien

Neben Niedersachsen starten ab dem 4. April auch Bremen und Schleswig-Holstein als erste drei Bundesländer in die Osterferien. Besonders voll wird es erfahrungsgemäß an den Samstagen und am Gründonnerstag.

Doch nicht nur weil mehr Leute unterwegs sein werden, sondern auch wegen all der Baustellen auf den Autobahnen drohen lange Staus. Das zumindest befürchtet der ADAC. Nach Meinung der Experten könnte es voll allem hier voll werden:

  • A1: Osnabrück – Bremen
    zwischen Bramsche und Rastplatz Vörden
    zwischen Neuenkirchen/Vörden und Rastplatz Holdorf
    zwischen Bremen/Brinkum und Bremer Kreuz in beiden Richtungen
  • A1: Osnabrück – Münster
    zwischen Osnabrück-Hafen und Kreuz Lotte/Osnabrück
  • A1: Bremen-Osnabrück
    zwischen Anschlussstelle Lohne/Dinklage und Bramsche in beide Richtungen
    zwischen Dreieck Stuhr und Groß Ippener
    zwischen Holdorf und Anschlussstelle Neuenkirchen/Vörden in beide Richtungen
  • A7: Hannover – Kassel
    zwischen Anschlussstelle Seesen und Echte in beiden Richtungen
    zwischen Hildesheim und Bockenem in beiden Richtungen
    zwischen Seesen/Harz und Northeim-Nord
    zwischen Dreieck Hannover-Süd und Hildesheim-Drispenstedt in beiden Richtungen
  • A27:
    Bremerhaven – Bremen
    Zwischen Uthlede und Bremen-Nord
  • A28:
    Leer – Oldenburg
    zwischen Oldenburg-Wechloy und Dreieck Oldenburg-West in beiden Richtungen

Um den Osterstaus aus dem Weg zu gehen, beziehungsweise sie zu umfahren, solltest du am besten antizyklisch fahren. Also fahr keinesfalls mitten am Tag los, wenn du nicht musst!

-----------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

-----------------

Allerdings weiß auch der ADAC Niedersachsen, dass sich volle Straßen auch bei der besten Planung und Vorbereitung nicht immer vermeiden lassen. Wenn sich ein Stau bildet oder es zu einem Unfall kommt, dann in der Regel vor den Baustellen.

+++ A39 bei Wolfsburg: Baustelle wandert! Hier gibt's bald kein Durchkommen mehr +++

Niedersachsen: Rücksicht, Reißverschluss, Rettungsgasse!

Wenn die Fahrbahnen enger werden oder gar Spuren wegfallen, gilt für dich und alle anderen: Reißverschlussverfahren anwenden, Beschilderung beachten, Fuß vom Gas und Rücksicht nehmen! (red)