Niedersachsen 

Niedersachsen: Grusel-Fund in alter Zisterne – DAS ruft die Polizei auf den Plan

Grusel-Fund in Niedersachsen! Was schwamm da in der Zisterne?
Grusel-Fund in Niedersachsen! Was schwamm da in der Zisterne?
Foto: Polizeiinspektion Northeim

Northeim. Schock-Moment bei der Gartenarbeit!

Ein Mann aus Niedersachsen konnte seinen Augen nicht trauen, als er eine 20 Jahre alte Zisterne öffnete. Auch die alarmierten Einsatzkräfte aus Northeim (Niedersachsen) befürchteten Schlimmes

Niedersachsen: Was schwamm 20 Jahre lang in der Zisterne?

Am vergangenen Freitagmorgen werkelte ein Mann aus Hardegsen im südlichen Teil von Niedersachsen in seinem Garten rum. Dabei öffnete er das erste Mal seit 20 Jahren wieder eine Zisterne, die auf seinem Grundstück steht – und erschrak!

----------------

Das ist Niedersachsen:

  • ist mit einer Fläche von 47.600 Quadratkilometern das zweitgrößte Bundesland nach Bayern
  • hat 7.993.608 Einwohner (Stand: Dezember 2019), Landeshauptstadt ist Hannover
  • wurde im November 1946 gegründet
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Heide Park, Lüneburger Heide, Autostadt, Nationalpark Harz
  • Ministerpräsident ist Stephan Weil (SPD)

----------------

Wie die Polizei berichtet, sah er eine menschenähnliche Silhouette in dem trüben Gewässer schwimmen und alarmierte den Notruf.

Niedersachsen: Taucher bringt Wahrheit ans Licht

Auch die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr aus Nordhausen konnten auf dem ersten Blick nicht genau erkennen, ob es sich um eine Person oder etwas Anderes handelte.

----------------

Mehr Themen:

----------------

Deshalb begab sich ein Taucher in das trübe Gewässer und brachte die Wahrheit ans Licht. Erleichterung!

Es handelte sich bei der vermeintlichen Person nur um eine Schaufensterpuppe, die mindestens zwei Jahrzehnte lang in der Zisterne in Niedersachsen herumtrieb. (mbe)