Niedersachsen 

Niedersachsen: Lebensgefährlicher Trend! DAS geben Eltern sogar ihren Kindern

Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen

Verschwörungstheorien - warum sie in Krisen so viele Menschen anziehen

5G-Netze, Bill Gates, ein Laborunfall in Wuhan: Um den Ursprung von Covid-19 kursieren zahlreiche Verschwörungstheorien. Für Experten ist das keine Überraschung. In Krisen geben sie einigen Menschen demnach zumindest ein Gefühl von Kontrolle zurück.

Beschreibung anzeigen

In Niedersachsen zeichnet sich ein lebensgefährlicher Trend ab!

Eltern sollen in Niedersachsen nämlich zu einem Mittel greifen, das höchst gefährlich ist.

Niedersachsen: Eltern geben Kindern giftiges Mittel

Immer öfter rufen Eltern in Niedersachsen den Notruf an. Der Grund: Sie geben ihren Kindern Chlordioxid – und das führt zu Vergiftungen, wie der NDR berichtet. Während der Pandemie sind die Zahlen laut Giftinformationszentrum Nord in Göttingen stark gestiegen. Waren es 2019 noch sieben Notrufe sind es im letzten Jahr rund 50 gewesen.

Doch warum geben Eltern ihren Kindern das giftige Chlordioxid?

In der Querdenkerszene gilt die Lösung als vermeintliches Medikament gegen Corona. Aber auch gegen Krebs und Autismus soll es wirken. Ein Trugschluss.

--------------------------

Mehr Themen:

--------------------------

Die Lösung sei höchst gefährlich, wie der Toxikologe Bernd Mühlbauer warnt. „Chlordioxid ist eine toxische Substanz. Das kann Schleimhäute auflösen. Dementsprechend hat es im Körper nichts zu suchen“, so Mühlbauer weiter.

Immer mehr Fälle in Niedersachsen rufen Jugendamt auf den Plan

Auch die Jugendämter in Niedersachsen sind laut NDR alarmiert. Rund fünf davon haben in den letzten zwei Jahren Verdachtsfälle geprüft. Die Dunkelziffer dürfte vermutlich höher sein – davon geht jedenfalls Bernd Mühlbauer aus.

Aber auch Chatverläufe in Telegram-Gruppen aus Niedersachsen deuten darauf hin. Dort sollen sich laut NDR 10.000 Menschen darüber austauschen, wie sie das Chlordioxid für sich selbst und ihre Kinder dosieren sollen. (jko)