Veröffentlicht inNiedersachsen

Region Hannover: Auto fährt Krankenfahrstuhl an – Senior stirbt im Krankenhaus

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Lehrte. 

Große Trauer in der Region Hannover!

Ein Autofahrer hatte in Lehrte einen Senior mitsamt Krankenfahrstuhl erfasst. Zuerst schien der 82-Jährige nur leichte Verletzungen zu haben – doch einige Stunden später ist er im Krankenhaus gestorben. Die Polizei Hannover sucht dringend Zeugen.

Region Hannover: Auto kollidiert mit Krankenfahrstuhl – Senior stürzt

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 70 Jahre alter Autofahrer am Donnerstagmorgen mit seinem Mercedes Vito auf der Lehrter Straße in Immensen, einem Ortsteil von Lehrte in der Region Hannover, unterwegs und wollte rechts abbiegen.

Er hielt an der dortigen Haltelinie an – beim Anfahren kollidierte der Mann allerdings aus bislang ungeklärter Ursache mit einem Krankenfahrstuhl, der sich direkt vor dem Auto befand.

——————-

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

——————-

Der Krankenfahrstuhl kippte um, so dass der 82 Jahre alte Insasse auf die Straße stürzte. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Mann leichte Verletzungen, so die Polizei.

+++Hannover: Streit eskaliert! 16-Jähriger zückt Messer und sticht zu+++

Region Hannover: Senior nach Unfall verstorben

Ein Rettungswagen brachte den Senior zur Behandlung vorsorglich ins Krankenhaus. Doch dort verstarb der 82-Jährige am Nachmittag.

——————-

Schon gesehen?

——————-

Die Polizei Hannover ermittelt nun wegen fahrlässiger Tötung und sucht deshalb dringend Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise werden unter der Rufnummer 0511/1091888 entgegen genommen. (mbe)