Veröffentlicht inNiedersachsen

Altwarmbüchener See: Heftige Szenen – 18-Jähriger kämpft um sein Leben

Altwarmbüchener See: Heftige Szenen – 18-Jähriger kämpft um sein Leben

© picture alliance / Silas Stein/dpa | Silas Stein

Mord oder Totschlag? Das ist der juristische Unterschied

Isernhagen. 

Brutale Szenen am Altwarmbüchener See in Isernhagen!

Drei Männer haben sich dort gestritten. Und das so heftig, dass ein 18-Jähriger nun um sein Leben kämpfen muss.

Altwarmbüchener See: Brutale Szenen in Isernhagen

Der 18-Jährige war offenbar in der Nacht zu Sonntag im Bereich der Seestraße am Altwarmbüchener See unterwegs, als er mit zwei Männern (19, 20) in Streit geraten ist. Warum, ist noch nicht klar.

Zunächst beschimpften sie sich, dann kam es zu einer Rangelei und schlussendlich schlug einer der beiden Männer mit einer Glasflasche auf den 18-Jährigen ein. Doch damit nicht genug. Einer der beiden stach kurz danach zu – der 18-Jährige musste sofort in ein Krankenhaus gebracht werden. Noch in der Nacht wurde er notoperiert, er kämpft laut Polizei um sein Leben.

+++Niedersachsen verlängert Corona-Verordnung – was sich jetzt ändert+++

Mann kämpft nach brutaler Attacke am Altwarmbüchener See um sein Leben

Die Polizei konnte die zwei Tatverdächtigen in der Nähe des Altwarmbüchener Sees schnappen. Die Einsatzkräfte nahmen die beiden Männer vorläufig fest. Gegen den 19- und den 20-Jährigen wird nun wegen eines versuchten Tötungsdelikts ermittelt. (abr)

—————–

Mehr News aus Hannover:

——————-

Am späten Samstagabend hat es noch einen weiteren, heftigen Streit in Hannover gegeben. Dabei wurde ein 25 Jahre alter Mann so schwer verletzt, dass auch er in Lebensgefahr schwebt. Mehr zu dem Vorfall liest du in diesem Artikel (hier entlang).