Veröffentlicht inNiedersachsen

Kreis Göttingen: Tödlicher Badeunfall! Junger Mann tot aus See geborgen – jetzt gibt's neue Details

kreis göttingen.jpg
Bei einem Badeunfall im Kreis Göttingen kam ein junger Mann ums Leben. (Symbolbild) Foto: picture alliance / Flashpic | Jens Krick

Rosdorf. 

Was für ein schreckliches Unglück im Kreis Göttingen!

In Rosdorf (Kreis Göttingen) haben Rettungskräfte am Sonntagmorgen einen jungen Mann tot aus einem See geborgen. Er ist vermutlich bei einem Badeunfall gestorben.

Tödlicher Badeunfall im Kreis Göttingen

Die Bergung erfolgte nach Angaben der Polizei um etwa 10 Uhr an einem Kiesteich in der Ortschaft. Zuvor hatten Bekannte des Mannes eine Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Seit Samstag konnten sie ihren Freund nicht mehr erreichen.

——————————-

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

——————————-

Nach ersten Hinweisen deutete alles darauf hin, dass sich der junge Mann an dem beliebten Badeort aufhalten könnte. An der Westseite der Kiesgrube wurde schließlich das Fahrrad des Vermissten gefunden. Wenig später dann auch sein Rucksack, zusammen mit einigen Wertgegenständen sowie seinem Handy.

Polizei mit Großaufgebot im Kreis Göttingen im Einsatz

Von dort führten Fußspuren bis ins Wasser. Anschließend suchte die Polizei mit einem Großaufgebot im See. Neben einem Boot waren dabei auch Flächensuchhunde und Taucher im Einsatz.

——————————-

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Wie kam Joe (8) in den Gully? Vermisstenfall wirft viele Fragen auf

Hurricane Festival: Mann schläft im Zelt – plötzlich landet er im Müll-Anhänger

Hohe Waldbrandgefahr – aber ausgerechnet hier nicht

——————————-

Letztere fanden den leblosen Körper des jungen Mannes schließlich auf dem Grund des Sees. Die Polizei geht von einem „tragischen Unfall“ aus. Deshalb fand keine Obduktion statt und der Leichnam des jungen Mannes wurde zur Bestattung freigegeben. (bp)

Auch in Salzgitter gab es am Wochenende einen tragischen Badeunfall. Der 23-jährige Mann wurde leblos aus dem Salzgittersee gezogen. >>>Hier liest du mehr.