Veröffentlicht inNiedersachsen

Flughafen Hannover: Mann bringt Großeltern zum Airport – was er vor Ort erlebt, macht ihn sprachlos

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Wir stellen die größten Flughäfen der Welt vor.

Hannover. 

Ein Mann hat seine Großeltern zum Flughafen Hannover gebracht. Doch das, was er vor Ort erlebte, bezeichnet er selbst ein „reinste Katastrophe“.

Auf der Facebook-Seite des Flughafens in Hannover lässt er seinem Frust freien Lauf.

Flughafen Hannover: Sorge vor Sommerferien – wird Chaos schlimmer?

Koffer-Stau, meterlange Warteschlangen, Flüge, die gestrichen werden oder Verspätung haben – an vielen Flughäfen in Deutschland holpert der Reisestart in den langersehnten Sommerurlaub.

Vor allem in Nordrhein-Westfalen gab es zu Beginn der Sommerferien Chaos. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Doch auch am Flughafen Hannover hat schon so manch ein Passagier die Geduld verloren. Grund dafür war vor allem das Koffer-Chaos (mehr liest du in diesem Artikel).

Ein Pilot sprach sogar davon, dass es noch schlimmer werden könnte – vor allem mit Blick auf den Sommerferienstart in Niedersachsen (mehr liest du in diesem Artikel).

DAS macht einen Mann am Flughafen Hannover fassungslos

Etwas, das sich der Mann, der seine Großeltern zum Flughafen Hannover begleitet hat, vermutlich nicht ausmalen möchte. Das große Problem an Terminal C aus seiner Sicht: Sitzplätze. Vor allem für ältere Menschen oder auch Menschen mit Behinderung. „Wo sollen sie sitzen? Schlangen bis zu den Eingängen“, klagt er.

Offenbar konnten seine Großeltern keinen Platz finden und mussten trotz ihres Alters stehend warten. Dabei gibt es an allen Terminals extra vorgesehene Plätze, wie der Flughafen Hannover auf Nachfrage von News38 sagt. Diese Sitzbänke seien extra gekennzeichnet für PRM (Passengers with reduced Mobility).

Das steckt hinter dem PRM-Service am Flughafen Hannover

Zu dem PRM-Service gehören aber noch weitere Dinge. So gibt es in jedem Terminal Servicesäulen, die mit einem entsprechenden Rollstuhlzeichen gekennzeichnet sind. Und es gibt einen Abflugservice genau so wie einen Ankunftservice, bei dem Mitarbeiter beispielsweise Rollstuhlfahrern helfen.

Wichtig sei, dass Passagiere mit eingeschränkter Mobilität den Bedarf für Unterstützung 48 Stunden vorher anmelden. Wer sehr kurzfristig Betreuung brauche, der könne dann die Rufsäulen nutzen, um nach Hilfe zu fragen. Die Flughafengesellschaft, die sich um diese Art der Dienstleistungen kümmert, betont aber, dass die „Wartezeiten in Ausnahmefällen etwas länger sein“ könnten.

——————–

Mehr News vom Flughafen Hannover:

———————

Doch trotz aller Bemühungen könne der Flughafen Hannover eins nicht ausschließen: Dass sich Menschen auf die Plätze setzen, die eigentlich nicht für sie vorgesehen sind… (abr)

Du willst vom Flughafen Hannover in den Urlaub fliegen und hast Sorge vor Reisestress? Hier findest du einige Tipps (hier kommst du zum Artikel)!