Niedersachsen 

Hund in Niedersachsen hält Autofahrer auf der A28 in Atem – Besitzerin in Sorge um Lija

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Oldenburg. Ein Hund in Niedersachsen hält die Menschen in Atem!

Am Freitag entwischte die hellbraune Husky-Hündin Lija in Oldenburg und verirrte sich auf die A28! Dort sorgte der Hund in Niedersachsen für Chaos.

Hund in Niedersachsen: Lija rennt über die A28 – Stau und Chaos sind die Folge

Gegen 13.39 Uhr rannte die Hündin Lija auf die A28 in Oldenburg! Sie lief über beide Fahrspuren von der Anschlussstelle Bürgerfelde kommend in Richtung der Anschlussstelle Kreyenbrück. Zwischenzeitlich wurde sie auch in der Nähe der Anschlussstelle Wechloy gesehen. Das Tier verursachte Stau und Chaos auf der Autobahn.

--------------------------------

Der Hund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben neun Millionen als Haustiere

--------------------------------

Die Polizei Oldenburg hatte alle Hände voll zu tun: Unzählige Autofahrer meldeten sich, um den Standort des Huskys mitzuteilen. Gegen 14.05 Uhr verließ Lija dann die A28 an der AS Kreyenbrück wieder. Die Hundebesitzerin meldete sich in dieser Zeit ebenfalls bei der Polizei, die ihr die Standorte der Hündin weitergab.

-------------------------------

Weitere News aus Niedersachsen:

-------------------------------

Auf Anfrage von NEWS38 erklärte die Polizei Oldenburg, dass Lija wieder wohlbehalten eingefangen werden konnte. (lb)