Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Eisige Kälte und Dauerfrost – doch dann folgt die Wende

Der Dezember zeigt sich in Niedersachsen von seiner frostigen Seite. Bleibt die Hoffnung auf weiße Weihnachten. Doch die Prognose ist bitter.

© IMAGO / Karina Hessland

Wetter: So entsteht eine Wettervorhersage

Spannende Fakten findest du im Video.

Niedersachsen bibbert!

Das Wetter beschert Niedersachsen in diesen Tagen vor allem eins: Eisige Temperaturen und Dauerfrost. Doch bei all der Kälte keimt natürlich auch die Hoffnung, temperaturbedingt auch weiße Weihnachten zu bekommen. Die Prognose sieht aber alles andere als rosig aus.

Wetter in Niedersachsen: So eisig wird’s

Der Donnerstag startet mit -8 Grad in unserer Region und bis zu -13 Grad im Harz eisig. In Ostniedersachsen bleibt es auch tagsüber frostig mit -2 Grad. Durch wenig Neuschnee oder Schneematsch musst du bei diesen Temperaturen vor allem dann aufpassen, wenn du mit Auto, Fahrrad und Co. unterwegs bis – denn es kann glatt werden.

Ähnlich frostig geht es auch am Freitag und Samstag weiter. Für Freitag rechnet der Deutsche Wetterdienst mit geringem Schneefall und leichten Dauerfrost um die -1 Grad. Der Samstag wird dann wieder etwas kälter. Für Wolfsburg beispielsweise werden -3 Grad vorhergesagt. Auch die Nächte bleiben bitterkalt. Bis zu -10 Grad sind möglich.


Mehr News:


So könnte es Weihnachten werden

Am Sonntag scheinen die Temperaturen auf dem Thermometer minimal nach oben zu klettern. Bis zu +3 Grad sind dann wieder möglich. Und dieser Trend könnte anhalten, das zumindest zeigt ein Blick auf den 16-Tage-Trend bei Wetter.com. Demnach klettern die Temperaturen im Laufe der kommenden Woche immer höher. Bis zu 9 Grad seien dann möglich.

Für Heiligabend rechnet Wetter.com derzeit mit Temperaturen um die 5 Grad. Weiße Weihnachten? Demnach eher unwahrscheinlich.