Veröffentlicht inNiedersachsen

Kreis Celle: Tödlicher Unfall! Autofahrer beschleunigt in Rechtskurve – mit schrecklichen Folgen

Tödlicher Unfall im Kreis Celle: Ein 41-jähriger Fahrer soll laut Zeugenaussagen in einer Rechtskurve beschleunigt haben – mit fatalen Folgen.

© Marcel Neumann

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Tödlicher Unfall im Kreis Celle: Ein 41-jähriger Fahrer trat aufs Gaspedal und beschleunigte in einer Rechtskurve.

Das Auto schleuderte deshalb in den Gegenverkehr. Für den 41 Jahre alten Fahrer kam bei dem Unfall im Kreis Celle jede Hilfe zu spät.

Kreis Celle: Fahrerin kann nicht mehr ausweichen

Wie die Polizei sagt, war der 41-jährige Fahrer mit seinem Auto am Sonntag, den 30. April, auf der Landstraße zwischen Groß Ecklingen und Wienhausen unterwegs. Zeugen berichteten, dass der Mann in einer Rechtskurve mit seinem Wagen beschleunigt habe – mit fatalen Folgen.

+++ Zoo Hannover muss Abschied nehmen – dieses beliebte Tier wird bald nicht mehr da sein +++

Anschließend stellte sich der Wagen am Kurvenausgang quer und schleuderte in den Gegenverkehr. Eine 50-jährige Frau konnte mit ihrem Auto nicht mehr ausweichen und krachte ins Heck des entgegenkommenden Wagens.

Kreis Celle
Tödlicher Unfall im Kreis Celle. Für einen 41-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Foto: Marcel Neumann

Ersthelfer versuchen Mann im Kreis Celle zu retten

Als die Einsatzkräfte am Unfallort ankamen, hatten Ersthelfer den eingeklemmten 41-Jährigen bereits aus seinem Auto befreit, wie die Feuerwehr Flottwedel schreibt. Sie versuchten ihn noch zu retten und reanimierten den Mann – doch für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er starb am Unfallort.


Mehr News:


Die 50-jährige Fahrerin verletzte sich leicht. Mit einem Schock brachte man sie in ein Krankenhaus. Die Landstraße musste während des Einsatzes voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.