Veröffentlicht inNiedersachsen

Niedersachsen: Autofahrer schert zum Überholen aus – es endet mit dem Tod

Tödlicher Unfall in Niedersachsen! Ein Autofahrer wollte einen anderen Wagen überholen – er zahlte es mit seinem Leben.

© IMAGO/Tim Oelbermann

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Tödlicher Unfall in Niedersachsen!

Ein 31 Jahre alter Autofahrer hat bei dem Unfall am Donnerstagabend (8. Juni) sein Leben verloren. Er wollte mit seinem Wagen ein anderes Fahrzeug überholen – doch dann passierte das Drama.

Niedersachsen: Tödlicher Unfall auf Landstraße

Der Unfall ereignete sich um 18.18 Uhr auf der Landstraße 475 zwischen Farmsen und Dingelbe. Der 31 Jahre Fahrer aus der Gemeinde Schellerten wollte dort einen Wagen überholen. Doch dabei berührten sich sein Wagen und der des Überholten. Die Folge: Der 31-Jährige verlor die Kontrolle über sein Auto.

Er kam nach rechts von der Straße ab und krachte mit einer Schutzplanke und einem Baum zusammen. Der Aufprall war so heftig, dass das Auto erst nach 20 Metern auf einem Feld zum Stehen kann. Bei dem Unfall verletzte sich der Autofahrer so schwer, dass er noch am Unfallort verstarb.


Mehr News:


Für die Unfallaufnahme musste die Polizei die Straße bis circa 19.30 Uhr voll sperren. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. Deshalb suchen die Beamten auch nach dem Fahrer oder der Fahrerin eines blauen SUV der Marke BMW, mutmaßlich aus der X-Reihe. Ein solches Fahrzeug soll der 31-Jährige vor seinem Unfall ebenfalls überholt haben.