Veröffentlicht inNiedersachsen

Hannover: Junge Frau stirbt auf offener Straße – Ermittler sprechen von schockierenden letzten Minuten

In Hannover ist eine junge Frau auf schreckliche Art und Weise gestorben. Die Polizei ermittelt weiter und vollstreckt jetzt einen Haftbefehl.

Hannover

Notruf! So reagiert man richtig

Bei Notfällen wie Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt bricht schnell Panik aus. Doch ein paar Tipps helfen, besonnen zu bleiben und richtig zu handeln.

In Hannover kam eine junge Frau ums Leben.

Einen mutmaßlichen Täter soll es laut den Ermittlern geben.

Hannover: Ermittler mit neuen Details

Am Dienstagabend (7. November) starb in Hannover im Stadtteil Vahrenwald eine 21-Jährige. Sie wurde mit einem Messer niedergestochen und konnte noch aus der eigenen Wohnung flüchten. Passanten versuchten hier noch zu helfen, sie waren jedoch zu spät. Die junge Frau starb noch auf dem Bürgersteig vor ihrer Wohnung. Zuvor soll es Streitigkeiten mit ihrem Ex-Freund gegeben haben. Um ungefähr 18 Uhr ging ein Notruf bei der Polizei ein. Dort war auch von einer Auseinandersetzung in einem Mehrfamilienhaus die Rede. Gegen den gleichaltrigen Ex-Freund liegt nun ein Haftbefehl vor.

Er wurde nach der mutmaßlichen Tat in ihrer Wohnung gefunden. Auch er hatte Stichwunden und die Einsatzkräfte fanden die Tatwaffe in der Wohnung. Was genau passiert sein soll, ist derweil noch unklar. Der junge Mann liegt aktuell im Krankenhaus, in dem er in derselben Nacht noch notoperiert werden musste. Doch schon vor Ort in der Klinik, haben ihm Polizisten den Haftbefehl gegen ihn verkündet. Wenn er wieder bei Kräften ist, nehmen ihn die Beamten, die sein Zimmer zurzeit bewachen, mit in Untersuchungshaft.

Untersuchungen laufen weiter an

Die Ermittler versuchen herauszufinden, ob es sich um eine Beziehungstat gehandelt hat. Sie ermitteln aufgrund von Totschlags. Der 21-jährige Mann aus Pattensen, einer Kleinstadt in der Nähe von Hannover, habe sich noch nicht zu der Situation geäußert, sei aber wieder ansprechbar, berichtet eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover am Freitag (10. November). Zu klären versuchen die Beamten auch, ob er sich die Verletzungen selbst zugefügt habe.

Der Vater des Mannes ist schockiert und entgegnet gegenüber der Bild: „Ich habe meinen Sohn heute im Krankenhaus besucht. Er hat am ganzen Körper Messerstiche. Ich kann mir nicht erklären, was passiert ist“.


Mehr News:


Auch bei seinen Freunden soll der Mann aus der Nähe von Hannover eigentlich als gutmütig gelten, berichtet die Bild.