Veröffentlicht inNiedersachsen

Mercedes: Riesen-Erwartungen! Lockt HIER das große Geld?

Um einige Zahlen von Mercedes gibt es seit längerem Spekulationen. Bald lüftet der Auto-Riese das Geheimnis.

Mercedes
u00a9 IMAGO/Rene Traut

Der Renault Zoe im Test // IMTEST

Renaults Kleinwagen ZOE war 2020 das meistverkaufte E-Auto Deutschlands. Ob und für wen der Kleine einen Kauf lohnt, verrät IMTEST.

Bei Mercedes deuten alle Zeichen gerade darauf hin, dass es mehr als gut läuft. Der Auto-Riese ist seit Jahren einer der beliebtesten auf dem Markt. Das zeigen jetzt auch die Zahlen – zumindest vorerst.

Wie es gerade bei Mercedes läuft, liest du hier.

Mercedes: Spekulationen über Jahreszahlen

Mercedes spielt ganz oben mit, wenn es um Autos geht. Das letzte Jahr lief wohl besonders gut, wenn man den Stimmen von Experten traut. Das Magazin „Der Aktionär“ hat sich die Zahlen von Mercedes mal genau angeschaut. Besonders interessant war dabei das vergangene Jahr. Damit der Auto-Riese in den nächsten Jahren nicht abgehängt wird, sind auch hier einige Investitionen nötig.

Die Aktien des Autobauers waren 2023 besonders gewinnbringend, schreibt das Magazin. Alle Zeichen zeigten also darauf, dass sich ein Investment lohnt. Bis jetzt hat Mercedes selbst seine Zahlen aus dem letzten Jahr aber noch nicht offengelegt. Das wird erst am Donnerstag (22. Februar) der Fall sein. Das Unternehmen sieht dem aber mehr als gelassen entgegen.

So lässt sich der Auto-Riese nicht abhängen

Zu den Jahreszahlen schreibt der Konzern selbst, dass sie auf derzeitiger Basis „nicht ad-hoc-publizitätspflichtig“ seien, so berichtet das Magazin „Der Aktionär“ weiter. Damit verrät Mercedes schon mal eines: Expertenstimmen scheinen richtig zu liegen, wenn sie vermuten, dass die Jahreszahlen des Konzerns 2023 mehr als gut ausgesehen haben. Ganz ausruhen sollte sich der Auto-Riese auf seiner Pole-Position allerdings nicht.


Hier erfährst du mehr News:


Zwar kann sich Mercedes mit seinen gut laufenden Zahlen etwas zurücklehnen, die Konkurrenz schläft aber auch für sie nicht. Schon jetzt ist der Druck in der Autobranche groß. Mercedes hat sich mit BMW einen der obersten Plätze auf dem Markt der Luxusautos gesichert. Um sich nicht abhängen zu lassen, werden wohl auch hier aktuelle Themen, wie Digitalisierung, autonomes Fahren und Elektromobilität auf dem Fahrplan für die kommenden Jahre stehen.