Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Experte mit heftiger Sommer-Prognose – „Ne Menge Holz“

Steht uns in Niedersachsen ein Rekord-Sommer bevor? Der Wettertrend für die Monate April bis August ist eindeutig.

wetter niedersachsen
u00a9 imago/ localpic

Die heftigsten Wetterlagen in Niedersachsen seit 1970

So richtig Winterstimmung wollte bei uns in Niedersachsen in diesem Jahr nicht aufkommen. Dafür konnten wir relativ früh Frühlingsluft schnuppern. Zu Ostern könnte in einigen Regionen Deutschlands sogar bereits der erste Sommertag auf dem Programm stehen.

Apropos Sommer. Wetter-Experte und Meteorologe Dominik Jung wirft in seinem neusten YouTube-Video einen Blick auf die Sommermonate. Was uns in Niedersachsen und ganz Deutschland erwartet, liest du hier bei uns.

Wetter in Niedersachsen wird ungemütlich

Doch bevor wir einen Blick auf das Wetter in den kommenden Monaten werfen, verraten wir dir, auf was du dich in den nächsten Tagen einstellen musst. So viel sei gesagt: deinen Regenschirm solltest du nicht allzu weit wegpacken, denn es wird ziemlich nass. Das Wochenende wird wettertechnisch zumindest bei uns in Niedersachsen ungemütlich. Die Temperaturen bewegen sich am Samstag und Sonntag (23. und 24. März) zwischen 6 und 8 Grad, wie Dominik Jung prophezeit. Zwar schafft es die Sonne ab und an durch die Wolken, aber wir müssen auch mit Regenschauern und Graupelgewittern rechnen. Uns erwartet also das „volle Programm“ wie der Wetter-Experte kommentiert.

+++ Wetter in Niedersachsen: Gefahr kommt immer näher! Experten mit alarmierender Prognose +++

Den Regenschirm wirst du wohl auch noch in der kompletten 13. Kalenderwoche (25. bis 31. März) immer mal wieder brauchen. Denn auch wenn die Temperaturen bis Karfreitag (29. März) allmählich wieder auf bis zu 15 Grad hochklettern, grätscht der Regen hier und da rein und trübt etwas die Frühlingsgefühle. Doch über das Osterwochenende kommt auch in Niedersachsen immer mehr die Sonne raus, wie Jung sagt. Ostersonntag kann der ein oder andere Ort in Deutschland sogar seinen ersten Sommertag verzeichnen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wetter in Niedersachsen: Steht uns ein Rekord-Sommer bevor?

Und davon wird es noch reichlich viele geben. „Von April bis Juni könnte noch einiges an Wärme auf Deutschland zukommen“, wie Wetter-Experte Dominik Jung mit Blick auf das CMS-Modell kommentiert. Der April dürfte laut dessen Berechnungen ein bis zwei Grad über dem neuen Klimamittel von 1991 bis 2020 liegen. „Das ist ne Menge Holz“, erklärt Jung. Im ersten Moment mag das nicht viel erscheinen, doch was viele vergessen: Es sind ein bis zwei Grad über der gesamten Durchschnittstemperatur. Mit einbezogen sind da auch die Nachtwerte. Die Temperaturen kommen also auf dem gesamten Klimamittel obendrauf.


Mehr News:


Auch der Mai liegt nach CMS-Berechnungen ein bis zwei Grad über dem neuen Klimamittel, genauso wie der Juni. Im Norden Deutschlands könnte der Monat richtig warm werden und sogar zwei bis drei Grad über der Durchschnittstemperatur liegen. „Das könnte ein sehr sehr warmer Sommerauftakt werden“, kommentiert der Wetter-Experte die Werte. Und auch der Juli soll um ein bis zwei Grad wärmer ausfallen als das Klimamittel. Lediglich der August verspricht nicht ganz so extrem auszuufern. 0,5 bis 1 Grad soll der Monat über den Durchschnittstemperaturen von 1991 bis 2020 liegen.

Sämtliche Monate sollen demnach in Deutschland und damit auch in Niedersachsen deutlich wärmer werden als üblich. „Das ist jedoch nur ein Klimatrend. Keiner sollte seinen Urlaub danach richten“, macht Jung deutlich. Doch der Wetter-Experte weiß auch: „Die Erfahrung der Monate und Jahre lehrt uns: Das könnte jedoch so hinkommen.“