Veröffentlicht inNiedersachsen

A2 in Niedersachsen: Heftiger Unfall! Fahrer wird aus Wagen geschleudert

Ein Gefahrgut-Transporter ist auf der A2 in Niedersachsen umgekippt. Und das hat Folgen. Wo aktuell nichts mehr geht:

u00a9 IMAGO/Maximilian Koch

A2: Das ist Deutschlands Ost-West-Achse

Die A2 ist die wichtigste Ost-West-Verbindung der deutschen Autobahnen. Sie beginnt in NRW, in Oberhausen, und endet im brandenburgischen Kloster Lehnin.

Schlimmer Unfall auf der A2 in Niedersachsen!

In der Nacht zu Donnerstag (11. Juli) hat es auf der A2 zwischen Wunstorf-Luthe und Garbsen gekracht. Ein Fahrer wurde bei dem Unfall aus seinem Wagen geschleudert und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

A2 in Niedersachsen: HIER ist die Autobahn dicht

Der Unfall ereignete sich laut Polizei um Mitternacht. Ein 22 Jahre alter Mann wollte nach Polizeiangaben mit seinem BMW in Höhe der Anschlussstelle Wunstorf-Luthe vom Beschleunigungsstreifen aus auf die Autobahn auffahren, als das Drama seinen Lauf nahm.

+++Niedersachsen: Emma möchte unbedingt ans Meer! Ein erstes und letztes Mal+++

Denn der 22-Jährige habe aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über den BMW verloren und ist seitlich gegen einen Lkw gekracht, der zu diesem Zeitpunkt auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs war. Durch den Aufprall geriet der MAN-Gefahrguttransporter nach links und krachte in die Mittelschutzplanke. Der Wagen drehte sich und blieb schlussendlich auf der Seite liegen.


Mehr News:


Wie die Polizei sagt, wurde der 36 Jahre alte Fahrer aus seinem Wagen geschleudert und verletzte sich dadurch schwer. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich noch vor Ort um den Mann, im Krankenhaus wurde er dann notoperiert, heißt es. Der 22 Jahre alte BMW-Fahrer und die drei Mitfahrer im Alter zwischen 22 und 35 Jahren blieben laut Polizei unverletzt.

Weil bei dem Unfall Farbe und Lauge aus dem MAN-Gefahrguttransporter ausliefen, musste die Feuerwehr ran, um das auslaufende Gefahrgut zu dämmen. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit, betont die Polizei. Die Autobahn musste bis circa 10 Uhr voll gesperrt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 55.000 Euro.