Peine 

Kreis Peine: Spaziergänger machen verbotene Entdeckung in der Feldmark – sie könnte gefährlich sein

Dieser Fund im Kreis Peine stank gewaltig!
Dieser Fund im Kreis Peine stank gewaltig!
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein & Polizei Peine | Montage: News38

Peine. Es hört einfach nicht auf mit der illegalen Müllentsorgung im Kreis Peine.

Schon wieder fanden Spaziergänger dutzende Säcke in der Feldmark bei Rietze (Kreis Peine) – und das ist nicht ungefährlich!

Unbekannte entsorgten SO viel Müll im Kreis Peine

Seit Anfang des Jahres kommt es immer wieder zur Müllentsorgung auf grünen Flächen, obwohl das streng verboten ist. Vor allem Felder und Wälder im Nordkreis von Peine werden als Müllhalde missbraucht.

Am Donnerstag fanden Spaziergänger zahlreiche blaue Säcke mit Dammstoffen bei Rietze. Wie die Polizei mitteilt sind rund sechs Kubikmeter Abfall an dieser Stelle illegal entsorgt worden.

+++ Kreis Peine: „Aktenzeichen XY“ zeigt mysteriösen Fall – kann DIESER Mord endlich aufgeklärt werden? +++

Kreis Peine: DARUM ist es so gefährlich

Es bestand die Gefahr, dass sich auch Asbest in den Säcken befand – daher musste eine Fachfirma die Entsorgung übernehmen. Aber auch für Wildtiere oder freilaufende Hunde und Katzen kann eine illegale Müllentsorgung fatale Folgen haben.

------------------------

Mehr Themen für dich:

------------------------

Daher bittet die Polizei Peine um Mithilfe. Eine so große Menge Müll wird vermutlich mit dem Auto zum Tatort transportiert. Wenn du verdächtige Beobachtungen machst oder Hinweise zu dieser illegalen Ablagerung geben kannst, melde dich bitte bei den Beamten unter der Rufnummer: 05171/999107. (mbe)