Veröffentlicht inPeine

Kreis Peine: Mann startet Aktion – dadurch kommt Trauriges ans Licht

Kreis Peine: Mann startet Aktion – dadurch kommt Trauriges ans Licht

© picture alliance / dpa Themendienst | Andrea Warnecke/Heiner B./Montage News38

Niedersachsen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Lengede. 

Besondere Aktion im Kreis Peine!

Ein Mann aus Lengede (Kreis Peine) stört ein Anblick ganz besonders: Auf seinen täglichen Gassi-Runden mit seinen Hunden findet er überall Müll. Deshalb hat er sich eine besondere Aktion auf die Fahne geschrieben – und umgesetzt. Und das bringt Erschreckendes ans Licht.

Kreis Peine: Jeden Tag ein Müll-Teil

Seit einiger Zeit sammelt Heiner B. aus Lengede Müll: Jeden Tag nimmt er auf seiner Gassi-Runde mit seinem Hund am 11er Teich ein Teil mit. Und da kam bisher ordentlich was zusammen: Auf Facebook teilte er jetzt seine Sammlung. Darauf zu sehen: Zahlreiche Masken, Flaschen und Zigarettenschachteln.

Schon im letzten Jahr hat er zusammen mit einer größeren Gruppe am Wochenende vor der Brut- und Setzzeit gesammelt. „Die Idee kam mir, weil ich, bedingt durch das Home-Office viel mit den Hunden im Lengeder Naturschutzgebiet unterwegs bin. Im Winter sieht man dann erst wie viel Müll da abseits vom Weg liegt“, erzählt er News38.

Weil er im Urlaub war, konnte er die Gruppen-Aktion in diesem Jahr nicht wiederholen. „Aber A+B hatte ja für das Wochenende eine Landkreisweite Aktion angekündigt. Der Sportverein hatte sich dem angeschlossen und ich dachte, ja es wird ja was getan.“ Doch nach seinem Urlaub dann die Enttäuschung – Heiner B. ist von dem Ergebnis nicht sonderlich begeistert. „Und da hab ich mir gedacht, nimm doch einfach jeden Tag ein Teil mit – das tut nicht weh“, sagt er weiter.

Eine Sache regt Mann aus dem Kreis Peine besonders auf

Was ihn allerdings besonders aufregt: „Leute die scheinbar vorsätzlich mit dem Auto ins Naturschutzgebiet fahren, um ihren Müll abzuladen.“ Denn im 11er Teich habe er letztens sogar eine Matratze entdeckt – „Katastrophe echt.“

Zwei Sachen wünscht sich Heiner außerdem: „Vielleicht nehmen sich ein paar Leute dieser Challange an und nehmen auch jeden Tag genau ein Teil mit. Und wenn es nur ein Kaugummipapier oder eine Glasscherbe ist“, schreibt er auf Facebook.

———————————

Mehr Themen aus dem Kreis Peine:

———————————

Wenn die Gemeinde dann noch entsprechende Mülleimer an den Eingängen des Naturschutzgebiets aufbauen würde, wäre für Heiner B. das Müll-Problem schon fast beseitigt. (jko)

Im Kreis Peine haben Unbekannte schon wieder zugeschlagen und einen Automaten in einer Volksbank-Filiale in die Luft gejagt. IHNEN wird es jetzt zu bunt. Mehr liest du hier >>>