Peine 

Kreis Peine: Unbekannte machen Blitzer „unschädlich“! „Kreativ gelöst“

Fünf Tipps für den Stau

Fünf Tipps für den Stau

Beschreibung anzeigen

Bettmar. Ein Foto aus dem Kreis Peine zieht in den sozialen Medien viel Aufmerksamkeit auf sich – vor allem von Autofahrern.

Es zeigt nämlich, wie ein Blitzeranhänger außer Gefecht gesetzt wurde – ganz ohne Sachbeschädigung. Deshalb kann die Polizei Peine dagegen wenig machen.

Kreis Peine: DIESE Aktion sorgt für Aufsehen

Etliche Autofahrer sind von der Geschwindigkeitsbeschränkung auf der B1 in Bettmar (Kreis Peine) genervt. Auf der Bundesstraße wurde nämlich wegen zu großer Straßenschäden ein 30-er Schild aufgestellt. Kurze Zeit später folgte ein Blitzeranhänger.

Doch der kam nicht lange zum Einsatz: Bei Facebook wurde dem „Blitzer Braunschweig“-Team ein Foto zugeschickt, das den Anhänger zeigt – mit einem Strohballen vor der Linse.

------------------------

Das ist die Stadt Peine:

  • Die um 1220 gegründete Stadt ist das Zuhause von rund 50.000 Menschen
  • Sie ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises
  • Die Stahlindustrie machte die Stadt bekannt: Noch heute ist der „Peiner (Träger)“ in der Bauwirtschaft ein Synonym für eine bestimmte Art Stahlträger

------------------------

„Der graue Blitzeranhänger wurde hier unschädlich gemacht“, schreiben die Administratoren dazu. „Kreativ gelöst. Ohne Sachbeschädigung.“

Polizei Peine kann nichts gegen Strohballen-Aktion machen

Das hat auch der Polizei-Sprecher aus Peine bestätigt. Ihm sei der Fall zwar bekannt, jedoch wurde der Blitzer nicht kaputt gemacht – und deshalb können die Beamten auch nichts dagegen machen. Die Zuständigkeit liege beim Landkreis. Doch der hat sich auf News38-Anfrage dazu noch nicht geäußert.

Währenddessen wird die irre Aktion auf Facebook gefeiert. Das Bild auf der „Blitzer Braunschweig“-Seite hatte nach einer Woche schon mehr als 4.000 Kommentare mit überwiegend positiven Reaktionen. Hier ein kleiner Ausschnitt:

  • „Ich finde das super, dass der Blitzer durch den Strohballen geschützt wird.“
  • „Klasse Aktion!“
  • „Fehlerhafte Ladungssicherung, der Ballen ist sicherlich vom Hänger gefallen.“

------------------------

Mehr Themen aus Peine:

------------------------

Die Strohballen-Aktion sollte aber nicht dafür genutzt werden, dass Raser unbestraft davonkommen – viel eher soll damit auf die Straßenschäden der B1 im Kreis Peine aufmerksam gemacht werden. Denn hier ist sich das „Blitzer“-Team sicher, dass sanieren manchmal besser als kassieren ist. (mbe)