Veröffentlicht inPeine

Hund in Peine steht plötzlich bei der Polizei auf der Matte – hinter ihm liegt eine Odyssee

Eine Hündin stand plötzlich bei der Polizei in Peine auf der Matte. Hinter der Mischlings-Dame liegt eine wahre Odyssee.

© IMAGO/Zoonar

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Da staunten die Polizisten in Peine nicht schlecht, als plötzlich eine Hündin bei ihnen auf der Matte stand.

Dabei hatte die Mischlings-Dame bereits eine wahre Odyssee hinter sich. Zum Glück wusste sich die clevere Hündin in Peine zu helfen.

Hund in Peine erschreckt sich und läuft weg

Wie die Beamten sagen, kam es schon am Freitag (24. November) gegen 22.45 Uhr auf der Gutenbergstraße zu einem Unfall zwischen einer 66-jährigen Fußgängerin und einem Radfahrer.

+++ Kreis Peine: Hund entlaufen! Familie ist völlig verzweifelt – „Versuche den Tag zu bewältigen“ +++

Die Frau, die gerade mit ihrer Mischlingshündin unterwegs war, stürzte dabei und verletzte sich leicht. Ihre Hündin hatte sich bei dem Unfall so sehr erschrocken, dass sie sich losriss und weglief. Weder die Polizei noch die Halterin konnten das Tier finden. Bis am Samstagvormittag etwas ziemlich unerwartetes passierte.

Hündin schleicht sich in Polizei-Wache

Gegen 9 Uhr schlich die entlaufene Hündin nämlich vor der Wache herum. Als sich dann die Tür öffnete, nutzte sie die Gunst der Stunde und bahnte sich ihren Weg ins Warme. Ganz ohne Probleme ließ sich die Hündin in „Gewahrsam“ nehmen.


Mehr News:


Gesundheitlich ging es der Vierbeinerin außerdem gut – sie war nur ein wenig durchgefroren. Ihre Halterin konnte sie kurz danach am Samstag wieder abholen und mit nach Hause nehmen.