Veröffentlicht inPeine

A2 bei Peine: Frau will auf Autobahn fahren – dann macht sie einen schweren Fehler

An der A2 bei Peine hat es gekracht. Was am Dienstagmorgen an der Auffahrt Peine-Ost genau passiert ist, erfährst du hier.

© Ralf Büchler

A2: Das ist Deutschlands Ost-West-Achse

Die A2 ist die wichtigste Ost-West-Verbindung der deutschen Autobahnen. Sie beginnt in NRW, in Oberhausen, und endet im brandenburgischen Kloster Lehnin.

An der A2 bei Peine hat es einen schweren Unfall gegeben.

Bei dem Unfall an der A2 bei Peine wurden zwei Autofahrerinnen verletzt.

A2 bei Peine: Auffahr-Unfall

Ein Polizeisprecher aus Peine sagte zu News38, dass der Alarm am Dienstag (16. Januar) gegen 7.30 Uhr einging. Unfallort war die A2-Auffahrt Peine-Ost. Demnach wollte eine Frau vom Autohof kommend mit ihrem Volvo nach links auf die A2 in Richtung Berlin fahren.

Offenbar übersah sie dabei aber leider, dass ihr ein Citroën entgegenkam – dessen Fahrerin entsprechend Vorfahrt hatte. Die beiden konnten einander nicht mehr ausweichen: Es kam zum Unfall. Der Aufprall war so heftig, dass der Citroën ins Schleudern geriet und sich letzten Ende halb unter einem Lkw verkeilte, der grad von der A2 kam.

An der A2 bei Peine hat es am Dienstag ordentlich gescheppert.
An der A2 bei Peine hat es am Dienstag ordentlich gescheppert. Foto: Ralf Büchler

Bei dem Unfall wurden beide Autofahrerinnen verletzt. Wie schwer, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Für sie ging es aber jeweils ins Klinikum Peine, während ihre Autos nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.


Mehr News:


Der Lkw-Fahrer hatte Glück im Unglück: Er kam mit dem Schrecken davon und konnte sogar weiterfahren. Zu dem beim Unfall an der A2 bei Peine entstandenen Schaden gab es zunächst keine Angaben. Die Unfallstelle war bis etwa 9.15 Uhr gesperrt. Erst dann rollte der Verkehr hier wieder wie gewohnt.