Salzgitter 

Salzgitter: „Querdenker“ will Klinikum bloßstellen – dieses Video sorgt für Fassungslosigkeit

Schock am Helios Klinikum in Salzgitter!
Schock am Helios Klinikum in Salzgitter!
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

Salzgitter. Zwischen Weihnachten und Neujahr herrscht Fassungslosigkeit am Helios Klinikum in Salzgitter!

Grund dafür ist ein Video, das im Helios Klinikum Salzgitter aufgenommen wurde.

Salzgitter: „Querdenker“-Video geht nach hinten los

Ein Kritiker der Corona-Maßnahmen hatte sich am ersten Weihnachtstag heimlich im Klinikum gefilmt. Ohne Mund-Nasen-Schutz.

+++ Corona in Niedersachsen: DAS ist die aktuelle Lage +++

Das knapp sechsminütige Video wurde von den selbsternannten „Querdenkern“ ins Netz gestellt unter dem Motto „Ruhige besinnliche Weihnachten“. Es ist nicht weniger als der Versuch, die Corona-Pandemie zu verharmlosen.

Das Video zeigt leere Flure und ein leeres Zimmer – unter anderem auf der Urologiestation. Für den Filmenden sind seine Aufnahmen offenbar ein Beweis dafür, dass Covid-19 harmloser ist als öffentlich dargestellt.

Salzgitter: Covid-19-Patienten kämpfen um ihr Leben

Für die Angehörigen und Freunde der 37 bisher in Salzgitter im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen müssen sie blanker Hohn sein. Und für die fünf Patienten, die an Weihnachten auf der Intensivstation um ihr Leben kämpften, sowieso.

Aber bis dahin geht der so genannte „Querdenker“ erst gar nicht... In den sozialen Medien ist der Tenor zu der Aktion ziemlich eindeutig: Ekelhaft, widerlich, dumm. Und nicht nur das: So gefährde man auch die Patienten und Mitarbeiter, heißt es in einer Facebook-Gruppe.

Und auch die Kommentare unter dem Youtube-Video sprechen größtenteils eine Sprache:

  • „Jeder weiß - schon immer so gewesen (!) - dass man über Weihnachtsfeiertage nur die Patienten im KH behält, die nicht entlassen werden können!“
  • „Wäre Ihnen ein überfülltes Krankenhaus mit sterbenden Menschen auf den Gängen lieber?“
  • „Menschen, die am Beatmungsgerät auf einer Intensivstation liegen, laufen auch nicht durch die Flure. Ehrlich, was soll uns so ein einzelnes Video jetzt sagen?“
  • „Warum genau sollten die Coronapatienten auf der Urologiestation liegen? Werden die durch ihr Genital beatmet?“
  • „Ich hoffe, dass Sie eine gerechte Strafe bekommen, für Ihren kleinen Ausflug ins Krankenhaus. Bei so viel Dreistigkeit fällt mir wirklich nichts mehr ein.“

Entrüstung am Helios Klinikum Salzgitter

Das Helios Klinikum Salzgitter weiß von dem Video und ist entsprechend entrüstet. Hier werde versucht, exemplarisch zu einer Verharmlosung der Situation in deutschen Krankenhäusern beizutragen, teilte eine Sprecherin auf Nachfrage mit. Davon distanziere man sich ausdrücklich.

Aus Sicht des Klinikums wird in dem Video „die Ruhe auf den Normalpflegestationen in einer inakzeptablen Form instrumentalisiert“. Man werde zum Schutz der Mitarbeiter und Patienten „die Umstände sehr genau prüfen und entsprechend darauf reagieren“. Das schließe auch eine Meldung an die zuständige Behörde ein, schreibt die Sprecherin im Namen der Klinikleitung.

Das könnte dem Mann jetzt drohen

Laut Polizei kämen hier möglicherweise gleich zwei Tatbestände in Betracht: Eine Ordnungswidrigkeit nach dem Infektionsschutzgesetz wegen des Nichttragens einer Mund-Nasen-Bedeckung sowie Hausfriedensbruch.

---------------------

Mehr von uns:

---------------------

So fassungslos das Helios Klinikum in Salzgitter über das Video auch ist, so sehr freut sich die Klinikleitung für ihre Mitarbeiter über die vergleichsweise ruhigen Weihnachtsfeiertage, an denen rund 60 Patienten auf den Normalpflegestationen lagen.

+++ Gutschein als Geschenk: Diese Corona-Sonderregel zur Gültigkeit musst du beachten +++

Zeit zum Kräfte auftanken...

Hannover: Corona-Video geht nach hinten los

Eine ähnliche Aktion hatte es zuletzt auch in Hannover gegeben. Ein ehemaliger GZSZ-Darsteller, der gegen die Corona-Maßnahmen wettert, hatte heimlich in der MHH gefilmt. Auch sein Versuch ging daneben. >> Mehr zu dem Fall liest du hier! (red)