Salzgitter 

Salzgitter: Frau geht mit Hund spazieren – nach DIESEM Erlebnis hat sie eine dringende Bitte

Auf diese Symptome musst du achten, wenn dein Hund von einer Zecke gebissen wurde!

Auf diese Symptome musst du achten, wenn dein Hund von einer Zecke gebissen wurde!
Beschreibung anzeigen

Salzgitter. Claudia Kupczyk hat ein wichtiges Anliegen. Die Frau aus Salzgitter geht regelmäßig mit ihrem Hund spazieren. Dabei ist ihr etwas aufgefallen, was sie auf Facebook mit anderen Salzgitteranern teilt.

Salzgitter: Frau hat wichtigen Appell an Jogger und Biker

Ihren Appell richtet sie an Jogger, Radfahrer, E-Biker und E-Roller-Fahrer. „Es ist schön, Euch wieder im Feld zu sehen“, sagt die Frau aus Salzgitter. „Einige von Euch werden es vielleicht nicht wissen, aber wir Hundebesitzer haben, ebenso wie jeder andere Mensch, unsere Augen im Gesicht und nicht am Hinterkopf. Wir sind auch nicht mit Radar- oder Infrarot-Bewegungsmeldern ausgestattet.“

Konkret geht es ihr darum, dass E-Bikes und Jogger oft nicht zu hören sind, besonders wenn sie sich von hinten annähern. Das könne zu gefährlichen Situationen führen.

„Bitte denkt daran, dass Hunde sich erschrecken könnten“

„Bitte denkt daran, dass Hunde sich erschrecken könnten, wenn plötzlich ein Fahrrad oder ein laufender Mensch sich lautlos von hinten nähert. Vielleicht macht der Hund in diesem Moment genau das falsche und weicht dahin aus, wo ihr gerade vorbeifahren oder laufen möchtet. Das kann zu schlimmen Unfällen führen, für euch ebenso wie für den Hund“, erklärt sie.

----------------------------------------

Weitere Nachrichten aus Salzgitter:

Salzgitter: Mysteriöse Kreise am Salzgittersee – das steckt dahinter!

Salzgitter: Unfallserie auf der A39! Als dann die Feuerwehr anrückt, trifft sie der Schlag

Salzgitter: Brand auf Müllberg – Hydranten-Panne sorgt für Probleme

---------------------------------------

„Bitte benutzt eure Klingel“

Weiter schildert sie: „Für mich als Hundebesitzer ist es eine Selbstverständlichkeit, meinen Hund beiseite zu nehmen, wenn mir Jogger, Radfahrer oder Passanten entgegenkommen. Das gehört zur gegenseitigen Rücksichtsnahme. Ich will das auch gerne und immer tun, aber dazu muss ich euch erst einmal bemerken!“

Ihr klarer Appell: „Bitte benutzt eure Klingel, sagt Hallo, damit wir euch hören können.“ Sie wünsche sich, dass „alle ein kleines bisschen aufeinander achten“, sagt sie abschließend.

+++ Salzgitter: Feuerteufel unterwegs? Erneut brennt es in Lebenstedt +++

Ihr Appell kommt große Zustimmung. Hier einige Reaktionen:

  • 100% Zustimmung, ich kenne beide Seiten und verhalte mich deswegen schon so.
  • Dem ist absolut nichts hinzuzufügen.
  • Klingeln sind schon lange Luxus an Fahrrädern.

Bleibt zu hoffen, dass Claudias Appell bei den richtigen ankommt und so alle die Sonnenstrahlen und den Frühling draußen gemeinsam genießen können. (ms)