Salzgitter 

Hochzeit in Salzgitter: Mann trägt Nazi-Symbole – das wird ihm Monate später zum Verhängnis

Ein Mann hat auf einer Hochzeit in Salzgitter Nazi-Symbole getragen. Das wird ihm Monate später zum Verhängnis. (Symbolbild)
Ein Mann hat auf einer Hochzeit in Salzgitter Nazi-Symbole getragen. Das wird ihm Monate später zum Verhängnis. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Fotostand

Salzgitter. Nazi-Symbole auf dem Hochzeitsoutfit? Nicht nur eine geschmacklose, sondern auch eine denkbar schlechte Idee.

Das hat jetzt auch ein Mann aus Salzgitter zu spüren bekommen. Der Mann trug bei einer Hochzeitsfeier im Juli Symbole des Dritten Reichs. Das wird ihm Monate später zum Verhängnis.

Salzgitter: Mann nach Hochzeit im Visier der Polizei

Denn jetzt standen Polizisten bei dem Mann aus Salzgitter vor der Tür. Inklusive Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung. Und die Beamten wurden fündig.

Sie entdeckten in der Wohnung des 39-Jährigen drei Gewehre und eine Pistole. Einen Waffenschein hat er übrigens nicht. Die Beamten wollen nun prüfen, ob es sich bei den Gewehren um Waffen handelt, die unter die Bestimmungen des Kriegswaffenkontrollgesetzes fallen, beziehungsweise ob es sich um scharfe und funktionsfähige Waffen handelt.

Nazi-Symbole bei Hochzeit am Schloss Salder

Außerdem stellte die Polizei einen Laptop sicher und mindestens 200 Datenträger, auf denen sich rechtsgerichtete Musik befindet.

----------------------------------

Mehr aus Salzgitter:

-----------------------------------

Schon seit Juli hatte die Polizei ihn wegen der Nazi-Symbole bei der Hochzeit am Schloss Salder im Visier. In sozialen Medien kursierte außerdem ein Bild, auf dem mehrere Männer Reichsflaggen auf einem Treppenaufgang zum Schloss Salder zeigten. Der 39-Jährige war auch darauf zu sehen. (abr)