Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: Schwerer Unfall auf der Neißestraße! Einsatzleiter lässt Dampf ab: „Das ist für mich unverantwortlich“

salzgitter neißestraße unfall
Auf der Neißestraße in Salzgitter hat es am ersten Tag des neuen Jahres einen schweren Unfall gegeben. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. 

In Salzgitter hat es einen schweren Unfall gegeben.

Gekracht hat es am Samstagmittag an der Ecke Neißestraße / Albert-Schweitzer-Straße in Salzgitter.

Salzgitter: Auto bleibt nach Unfall auf der Seite liegen

Ein Auto hat offenbar zunächst drei parkende Fahrzeuge gerammt und beschädigt – und ist dann auf der Seite liegengeblieben, quer auf der Straße. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt; wie schwer stand zunächst nicht fest. Ein Rettungsteam brachte ihn ins Krankenhaus.

————

Mehr Salzgitter-Themen:

————

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Fahrer zuvor aus dem Auto befreien. Dabei öffneten sie mit einer Säbelsäge und einer Schere das Dach. „Es handelt sich um ein neues Fahrzeug. Da sind an jeder Ecke Airbags versteckt. Da muss man ganz genau nach den Plänen arbeiten. Man muss die Scheiben entfernen, damit sie nicht platzen und die Person im Nachhinein noch einmal verletzt wird“, erklärte Einsatzleiter Olaf Rahnefeld news38.de vor Ort.

Feuerwehr Salzgitter ist sauer auf Eltern

Gleichzeitig ließ er ordentlich Dampf ab – es ging um Gaffer am Unfallort. Diese brachten Rahnefeld offensichtlich auf die Palme: „Ich hab die Passanten hier angepöbelt – frei heraus gesagt. Vor allem geht es mir um die Eltern, die ihre kleinen Kinder hier am Unfallgeschehen einfach zugucken lassen. Das ist für mich unverantwortlich! Das ist für mich nicht die Erziehung, die ich mal kennengelernt habe.“

+++ Hannover: Polizei geht von akuter Bedrohung aus – SEK stürmt Hotelzimmer +++

Die Polizei Salzgitter sperrte die Neißestraße rund um das Trümmerfeld ab. Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest. Genau wie der entstandene Schaden an den vier Autos. (ck)