Salzgitter 

Salzgitter: Auto kracht frontal gegen Baum und fängt Feuer – für den Fahrer kommt jede Hilfe zu spät

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Beschreibung anzeigen

Salzgitter. Schlimmer Unfall in Salzgitter!

In Salzgitter ist ein Auto frontal gegen einen Baum geprallt und fing Feuer. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät – er starb noch an der Unfallstelle.

Salzgitter: Autofahrer massiv eingeklemmt

Zwischen Salzgitter-Ringelheim und Haverlah kam es am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr zu einem tödlichen Unfall, wie die Feuerwehr Baddeckenstedt mitteilt. Ein Auto ist dabei von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht – daraufhin geriet es in Brand.

-----------------------------

Die Unfalluhr 2021 in Niedersachsen

  • alle 3 Minuten nimmt die Polizei einen Verkehrsunfall auf
  • alle 3 Stunden endet ein Unfall an einem Baum
  • alle 15 Minuten verunglückt eine Person im Straßenverkehr
  • alle 3 Stunden ist ein verunglückter Motorradfahrender darunter
  • alle 2,5 Stunden verursacht ein fahruntüchtiger Fahrender einen Unfall
  • beinahe jeden Tag kommt ein Mensch im Straßenverkehr ums Leben

-----------------------------

+++Salzgitter: Bundeswehr bei MAN gesichtet – DAS steckt dahinter+++

Ein Feuerwehrmann aus Haverlah, der in der Nähe wohnt, bemerkte das Feuer früh und erstickte die Flammen, bevor die Einsatzkräfte eintrafen. Der Autofahrer war in seinem Auto massiv eingeklemmt – für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle.

+++ Salzgitter: Pferd liegt völlig hilflos im Graben – dramatischer Einsatz in Bleckenstedt +++

Trümmer fliegen in Salzgitter Hunderte Meter weit

Durch den heftigen Aufprall sind Trümmerteile über 150 Meter weit geflogen – die Umgebung und auch naheliegende Häuser waren betroffen.

-----------------------------

Mehr Themen:

-----------------------------

Die Feuerwehr versuchte den Fahrer über eineinhalb Stunden aus dem Autowrack zu befreien. Nachdem die Feuerwehr die polizeiliche Freigabe bekommen hat, rückten die Einsatzkräfte wieder ein. (jko)