Veröffentlicht inSalzgitter

Salzgitter: Mädchen wollen über Zebrastreifen gehen – dann wird es dramatisch

Diese Szene aus Salzgitter macht sprachlos. Die Polizei sucht nach einem bisher unbekannten Autofahrer. Kannst du helfen?

© picture alliance / dpa | Patrick Seeger

Wie verhalte ich mich richtig bei einem Unfall?

2018 gab es in Deutschland mehr als 300.000 Unfälle im Straßenverkehr ,bei denen Personen zu Schaden kamen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Die Polizei Salzgitter sucht nach einem Autofahrer.

Was sich der bisher unbekannte Fahrer in Salzgitter geleistet haben soll, macht ziemlich sprachlos.

Salzgitter: Polizei sucht Autofahrer

Laut Polizei Salzgitter spielte sich die ganze Szene schon am vergangenen Montag (9. Januar) ab. Ein zehn- und ein elfjähriges Mädchen wollten gegen 14 Uhr vom Kurt-Schumacher-Ring über den Zebrastreifen über die Gaußstraße gehen.

Plötzlich kam ein graues Auto aus Richtung der Erich-Ollenhauer-Straße angefahren: Der Fahrer bremste zu spät – und das Auto prallte gegen die Mädchen. Ein Kind stürzte auf den Boden. Zwar hielt der Autofahrer kurz an, hielt es aber dann offenbar nicht für nötig, sich um die beiden Mädchen zu kümmern. Stattdessen fuhr er einfach weiter!

Die beiden Mädchen wurden bei dem Vorfall in Salzgitter leicht verletzt und fuhren mit ihren Eltern zum Arzt, um sich behandeln zu lassen. Der Schock dürfte umso tiefer sitzen. Und sicher auch das Unverständnis, warum sich ein vermeintliches „Vorbild“ so falsch verhalten kann.


Mehr News:


Aber: Die Mädchen haben sich ganz gut gemerkt, wie der Unfallfahrer aussah. Sie sagen, dass er etwa 1,80 Meter groß war. Außerdem soll er schon etwas älter gewesen sein und graue Haare gehabt haben. Und: Er hatte eine dunkelblaue Hose, schwarze Schuhe und ein blau/schwarzes Oberteil an. Wer kann etwas zu dem Vorfall in Salzgitter sagen? Oder, wer meint, den Fahrer zu kennen? Die Polizei Salzgitter freut sich auf Hinweise.