Eintracht Braunschweig 

Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig: Bittere Niederlage! Jetzt fürchten die Fans auch noch DAS!

Braunschweig kommt in Kiel unter die Räder.
Braunschweig kommt in Kiel unter die Räder.
Foto: IMAGO / Hübner

Kiel. Der nächste Hammer-Gegner wartet: Bei Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig treten die Braunschweig eine schwierige Auswärtsreise an. Die Kieler gehen als Favoriten in die Partie.

Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig: Starten die Löwen ausgerechnet gegen den Tabellenvierten eine Erfolgsserie oder folgt auf den Dreier gegen Heidenheim direkt wieder ein Dämpfer?

Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker

Wir begleiten die Partie wie gewohnt für dich im Live-Ticker. Hier bekommst du schon vor dem Anstoß alle wichtigen Infos und verpasst dann keine wichtige Szene!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------------

Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig 3:1 (3:0)

Tore: 1:0 Reese (4.), 2:0 Bartels (28.), 3:0 Serra (32.), 3:1 Ben Balla (62.)

-------------------

Die Aufstellungen:

  • Kiel: Gelios - Neumann, Wahl, Komenda (35. Lorenz), Kirkeskov - Meffert (61. Arslan)- Hauptmann (61. Mühling), Lee - Reese, Bartels (61. Porath) - Serra
  • Braunschweig: Fejzic - Behrendt, Diakhité, Nikolaou (46. Wiebe), Schlüter - Wydra, Ben Balla - Kaufmann (64. Otto), Kroos (64. Kobylanski), Bär (46.Ji) - Proschwitz (69. Abdullahi)

--------------------

90.+4: Das war's. Braunschweig unterliegt in Kiel mit 1:3. Die Niederlage ist verdient, auch wenn sich die Löwen im zweiten Durchgang sehr viel stabiler zeigten. Der Platzverweis am Ende ist natürlich richtig bitter. Ein Lichtblick: Ji zeigt in seinen ersten 45 Minuten, dass er eine große Hilfe sein kann.

90.: Platzverweis für Diakhité!

Gelb hatte er schon gesehen, jetzt steigt er völlig überflüssig im Mittelfeld gegen Lee ein und holt sich Gelb-Rot! Damit fehlt er im Derby gegen Hannover.

84.: Wydra setzt sich gegen Arslan durch und versucht es aus der Distanz. Sein Schuss geht knapp am Tor vorbei. Der Eintracht läuft die Zeit davon.

79.: Die Partie verflacht etwas. Braunschweig leistet sich im Mittelfeld zu viele Fehlpässe, zerstört so die eigene Aufbauversuche recht schnell.

69.: Meyer hat nun sämtliche Register gezogen, fünf Mal gewechselt. Und Braunschweig versucht es jetzt immerhin das Tor hat etwas Mut gegeben. Doch auch Kiel hat sich schnell wieder gefangen.

63.: Toooor für Braunschweig!

Geht doch noch was? Ji flankt gefühlvoll in den 16er und Ben Balla köpft ein. nur noch 1:3!

57.: Die Fans der Blaugelben haben das Spiel heute längst abgehakt. Doch ein Blick in die Zukunft stimmt viele nicht euphorischer. Nächste Woche steht das Derby gegen Hannover an. Die Anhänger der Löwen sehen jetzt schon schwarz.

  • „Bitte sagt das Derby ab! Eine erneute Derbyblamage ertrage ich nicht.“
  • „Nach einem halbwegs guten Spiel folgen mindestens 3 Katastrophenauftritte.“
  • „So gehen wir im Derby unter.“
  • „Erstmal Selbstvertrauen für das Derby tanken.“

49.: Meyer wirft also Neuzugang Ji ins kalte Wasser. Es soll schon schönere Spiele für einen Einstand im neuen Klub gegeben haben.

46.: Weiter geht es. Braunschweig jetzt mit Ji und Wiebe im Spiel.

Halbzeit: Statt wutentbrannt in die Kabine zu stapfen, verweilt Daniel Meyer zunächst mit seinen Co-Trainern an der Seitenlinie und berät sich. Glücklich sieht er natürlich nicht aus.

45.: Pause in Kiel. Braunschweig liegt nach schwacher Leistung verdient zurück. Ein Ergebnis, dass auch die Verantwortlichen auf Twitter nicht so einfach wegzustecken scheinen:

41.: Hoffnung für Braunschweig? Im Kieler Strafraum herrscht ein Durcheinander. Reese verliert den Ball nach eigenem Dribbling, Behrendts setzt nach. Doch zu einem gefährlichen Abschluss kommt es nicht. Da müssen die Gäste konsequenter werden.

36.: Ein jetzt schon gebrauchter Tag für die Eintracht, die hier ohne klare Idee agiert. Kiel dagegen setzt auch jetzt noch nach und versucht sich nach vorn zu spielen. Meyer wird schon jetzt an seiner Halbzeit-Ansprache feilen müssen, wenn sich hier etwas verbessern soll.

32.: Toooor für Kiel!

Doppelschlag der Hausherren. Serra köpft eine Ecke in die Maschen. Da sehen Fejzic und auch Kaufmann am Pfosten nur noch hinterher.

28.: Toooor für Kiel!

Da ist es passiert. Die Störche dürfen ungestört nach einer Lücke suchen. Fejzic kann einen Schuss von Hauptmann zunächst noch klären, doch im Nachsetzen ist Bartels zur Stelle und köpft ein.

22.: Kiel verbucht weitere Großchancen, weil Diakhité Hauptmann mit einer schlechten Abwehr förmlich zum Abschluss einlädt. Die Reaktion der Braunschweiger in den sozialen Netzwerken sagt alles:

19.: Kiel arbeitet am zweiten Treffer, Braunschweig ist noch auf der Suche nach großen Chancen. Meyer ist an der Seitenlinie sehr laut und versucht seine Mannschaft zu dirigieren.

9.: Das macht natürlich sämtliche Pläne der Eintracht zunichte. Fejzic schien bei dem schnellen Abschluss von Reese ziemlich überrascht. Nun muss man einem Rückstand hinterherlaufen.

4.: Tooooor für Kiel!

Schockstart für die Löwen. Die Hausherren machen sofort Druck und kontern über die rechte Seite. Reese bekommt in der Mitte den Ball und lupft die Kugel aus 20 Metern über Fejzic hinweg.

1.: Anpfiff in Kiel!

12.50 Uhr: In zehn Minuten rollt der Ball im Holstein-Stadion. Meyer vor der Partie bei „Sky“: „Wir wollen die Entwicklung aus den vergangenen Spielen bestätigen und trauen uns zu, hier heute etwas Zählbares mitzunehmen.“

12.22 Uhr: Ebenfalls wieder nur auf der Bank sitzt Martin Kobylanski. Der Mittelfeldstratege befindet sich nach wie vor in einem Leistungsloch. Zuletzt hatte Meyer die Erwartungshaltung an ihn gedämpft. Beim Sieg gegen Heidenheim durfte er lediglich zehn Minuten ran.

12.05 Uhr: Die Aufstellungen sind da. Die Braunschweiger starten ohne große Überraschung in der Startelf. Neuzugang Ji sitzt zunächst auf der Bank und ist eine Option, falls es nicht laufen sollte.

11.44 Uhr: Die Eintracht ist bereit für das Spiel!

11.02 Uhr: Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften torlos 0:0. Seit dem gingen die Wege beider Mannschaften weit auseinander. Dennoch hofft Meyer auf einen Erfolg: „Wir treffen am Samstag auf eine Top-Mannschaft und müssen unbedingt taktisch und läuferisch wieder das abrufen, was wir in den vergangenen Spielen gezeigt haben.“

Samstag, 30. Januar, 09.55 Uhr: Matchday für die Löwen. Schafft die Meyer-Elf heute etwa den zweiten Sieg in Folge?

21.11 Uhr: Die Vorzeichen vor dem morgigen Duell sind derweil deutlich: Kiel hat in der laufenden Saison schon 16 Punkte mehr gesammelt als die Eintracht und steht zurzeit auf Rang vier der Tabelle. Die Braunschweiger (Platz 15) hoffen, den Schwung vom Heidenheim-Sieg mit in die Partie im Holstein-Stadion nehmen zu können.

--------------------

Top-News aus Braunschweig:

Einzigartiges Taxi tourt durch Braunschweig – einsteigen darfst du aber nicht

Geschäft sorgt für Parkplatz-Ärger – Falschparker sollen Braunschweiger Politessen austricksen

Wie kann die Braunschweiger Innenstadt gerettet werden? Jetzt gibt's neue Ideen!

--------------------

14.01 Uhr: Vor dem Duell morgen Mittag hat Eintracht Braunschweig noch einen großen Deal unter Dach und Fach gebracht: Die Löwen leihen Dong-won Ji vom Erstligisten Mainz 05 bis zum Saisonende aus. Der Stürmer hat über 100 Spiele Bundesliga-Erfahrung gesammelt, hauptsächlich beim FC Augsburg.

„Ji ist ein Spieler, der auf mehreren Offensivpositionen einsetzbar ist“, wird BTSV-Geschäftsführer Peter Vollmann im Vereinsstatement zitiert. „Damit erhöht sich die Qualität unseres Angriffsspiel nochmals deutlich.“

--------------------

Die vergangenen 3 Duelle:

  • Eintracht Braunschweig – Holstein Kiel 0:0
    2. Bundesliga, 26.9.2020
  • Holstein Kiel – Eintracht Braunschweig 6:2
    2. Bundesliga, 13.5.2018
  • Eintracht Braunschweig – Holstein Kiel 0:0
    2. Bundesliga, 8.12.2017

--------------------

Freitag, 29. Januar, 10 Uhr: Guten Morgen und herzlich Willkommen! Mit unserem news38-Liveticker zur Begegnung zwischen Holstein Kiel und Eintracht Frankfurt verpasst du ab jetzt keine wichtige Info mehr. Wir liefern dir bis zum Spiel alle Infos die du brauchst und berichten dann ab 13 Uhr morgen live vom Spiel!