Braunschweig 

Braunschweig: Geschäft sorgt für Parkplatz-Ärger – Falschparker sollen Politessen austricksen

Parkplatz Chaos in der Kreuzstraße in Braunschweig: Weil immer wieder Autofahrer in zweiter reihe parken, kommt es zu Staus. (Symbolbild)
Parkplatz Chaos in der Kreuzstraße in Braunschweig: Weil immer wieder Autofahrer in zweiter reihe parken, kommt es zu Staus. (Symbolbild)
Foto: dpa/Soeren Stache

Braunschweig. Die Stimmung im Westlichen Ringgebiet in Braunschweig ist angespannt. Zumindest in der Kreuzstraße!

Seit geraumer Zeit versperren immer wieder Falschparker die Straße in Braunschweig. Anwohner und Lieferanten für einen Supermarkt dort sind genervt – genauso wie das Ordnungsamt. Das berichtet jetzt die „Braunschweiger Zeitung“.

Braunschweig: Autofahrer tricksen Politessen aus

Es geht um den Bereich in der Kreuzstraße vor einem Lebensmittelmarkt. Hier ist die Straße oft versperrt von Autofahrern, die dort einkaufen wollen. Doch wenn sie dafür keinen Parkplatz finden, greifen viele zu einem Trick.

+++ Corona in Niedersachsen: Das ist der aktuelle Stand! +++

Wie die Braunschweiger Zeitung berichtet, würden viele Autofahrer einfach im Auto mit laufendem Motor warten, während der Beifahrer „schnell“ in den Supermarkt läuft. Doch die Stadt habe bereits gehandelt!

------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------------------

So will die Stadt gegen Falschparker vorgehen

Gegenüber des Lebensmittelgeschäfts wurde bereits ein eingeschränktes Halteverbot ausgewiesen – dort dürfen Autofahrer nun maximal drei Minuten lang halten, etwa zum Ein- und Aussteigen von Fahrzeuginsassen. Das Halteverbot gelte von montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 18 Uhr sowie samstags von 7 bis 10 Uhr.

+++ Eintracht Braunschweig trennt sich von Torwart – sein neuer Verein überrascht! +++

Ob es hier trotz Verbot weiter zu Verkehrschaos kommen wird, bleibt abzuwarten. Ausführlich berichtet die Braunschweiger Zeitung. (fno)

Diskutiert wird übrigens noch über einen anderen Ort in Braunschweig: Die Innenstadt. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie sie attraktiver gestaltet werden kann – um dem Ladensterben entgegenzuwirken. Welche Ideen es jetzt gibt, erfährst du hier >>>.