Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen: Wahnsinn! 90 Minuten Grottenkick – dann kommt Felix Kroos und macht DAS

Braunschweig - Sandhausen: Felix Kroos entscheidet per Traumtor den Grusel-Abstiegskrimi.
Braunschweig - Sandhausen: Felix Kroos entscheidet per Traumtor den Grusel-Abstiegskrimi.
Foto: dpa

Braunschweig. Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen: Am Sonntagnachmittag steht an der Hamburger Straße ein echter Abstiegskracher an. Mit Sandhausen kommt ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt nach Braunschweig.

Bei Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen wollen die Gastgeber wichtige Punkte sammeln und damit den Fanzoff der vergangenen Wochen vergessen machen.

Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen im Live-Ticker

Hier bei news38.de bekommst du schon vor dem Anpfiff alle Infos, die du brauchst, und verpasst auch während des Spiels keine wichtige Szene.

--------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Kroos (90.+1)

--------------------

Aufstellungen:

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Diakhité, Klaß - Kaufmann, Nikolaou - Bär, Kroos, Ji - Proschwitz

Sandhausen: Kapino - Nauber, Zhirov, Kister - Diekmeier, Contento - Bachmann, Linsmayer - Esswein, Halimi - Behrens

--------------------

Schluss! Ich brauch ne Pause. 90 Minuten Gruselkick, dann kommt Felix Kroos und macht das Traumtor. Ein Mega-Befreiungsschlag für Braunschweig, eine ganz bittere Stunde für Sandhausen. Mit vier gesperrten Spielern gibt es obendrein eine hohe Hypothek für das Spiel gegen Düsseldorf nächste Wochen.

90.+6: Rot für Sandhausens Zhirov nach einer bösen Attacke von hinten.

90.+1: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Braunschweig!
Ja gibt es das denn? 90 Minuten sah es hier so aus, als könnten beide Abstiegskandidaten noch zwei Wochen weiterspielen, ohne zu treffen. Dann die letzte Gelegenheit, noch einmal ein Freistoß für die Eintracht. Und Felix Kroos schlenzt ihn so wunder, wunderschön in den Innenpfosten. Ein Traumtor, die Entscheidung. Drama. Irre! Eine große Entschädigung für einen unglaublich grottigen Kick.

89.: Schreckmoment für Braunschweig: Behrends wird geschickt, umläuft Fejzic und trifft. Doch beim Abspiel stand der SVS-Offensivmann doch ziemlich offensichtlich im Abseits. Der Treffer zählt nicht.

86.: Für die letzten Minuten noch einmal frische Löwen-Kräfte: Dong-Won Ji verlässt den Platz, Yari Otto kommt.

79.: Rein in die Schlussphase mit einer verdaddelten Riesenchance des SVS. Zwei-gegen-Einen laufen die Sandhäuser Klingmann und Behrens nach einem Ballgewinn. Ungenaue Pässe machen diese dicke Möglichkeit zunichte – was auch sonst?

74.: Mit ihren miserablen Passquoten unterbieten die beiden Teams noch ihren schlechten Saisonschnitt. In Puncto angekommene Pässe sind Braunschweig und Sandhausen nämlich die Schlusslichter der bisherigen Zweitliga-Saison mit je 73 Prozent.

69.: Die Löwen haben das Zepter wieder an sich gerissen und sind im Vorwärtsgang. An Abschlüssen mangelt es nicht – wohl aber an der Zielgenauigkeit. Für Kapino gibt es nicht allzu viel zutun.

60.: Eine Stunde ist gespielt. Wer fragt, wie das Spiel ist, dem sei gesagt: Die Passquote liegt derzeit bei 59 (Braunschweig) zu 60 (Sandhausen) Prozent. Das ist fast schon historisch schlecht.

50.: Wieder Kaufmann! Sein harter Schuss stellt Kapino vor Probleme. Der reisst aber beide Fäuste hoch und wehrt ab.

47.: Ein Eintracht-Konter bringt direkt Gefahr. Eine Bär-Flanke findet über Umwege Kaufmann. Dessen flache Hereingabe klärt Röseler kurz vor der Linie und dem einschussbereiten Proschwitz. Vielleicht die beste Löwen-Chance bisher.

46.: Weiter gehts. Auf Braunschweiger Seite ersetzen Kammerbauer und Schlüter Klaß und Behrendt. Zwei Gelb-Vorbelastete raus, Daniel Meyer geht auf Nummer sicher – wie sein Gegenüber Kleppinger schon nach 35 Minuten.

Pause! Sechsmal (!) Gelb sahen wir in der ersten Halbzeit. Dazu zweimal Alu-Glück für die Löwen, die stark anfingen, dann aber stark nachließen. Am Ende darf Braunschweig sich glücklich schätzen, hier nicht mit einem Rückstand in die Kabine zu müssen. Wir melden uns gleich wieder mit Durchgang zwei.

45.: Die sechste Verwarnung der Partie, die fünfte in dieser Saison für Linsmayer. Er ist damit der Dritte, der gegen Fortuna fehlt. Und die Gelbe Karte von Schiedsrichter Alexander Sather muss morgen in Kur.

44.: Der anschließende Freistoß fliegt gut rein, Behrends packt sich die Kugel und setzt sie aus kürzester Distanz aus der Drehung an den Pfosten. Bei seinem Rettungsversuch tut sich Jasmin Fejzic weh und muss behandelt werden. Es geht aber weiter für Eintrachts Keeper.

43.: Diakithé mit einem üblen Tritt, nächste Gelbe. Inzwischen sind ALLE vier Innenverteidiger, die hier auf dem Platz stehen, verwarnt. Sieht man auch nicht so oft in einer ersten Halbzeit.

39.: Auch Klaß wird für seine redlichen Bemühungen um eine Verwarnung belohnt. Nachdem er wie ein Rüpel an Halimi zerrt, rupft und ihn stößt gibt es hochverdient Gelb.

36.: Gerhard Kleppinger zieht früh die Notbremse und wechselt den akut rotgefährderten Kister früh aus. Röseler ersetzt ihn.

31.: Kister hält gegen Proschwitz den Fuß drauf. Er kommt noch einmal mit einer Ermahnung davon, beim nächsten Mal gibts die Ampelkarte.

30.: Riesenglück für die Eintracht. Esswein wuselt sich auf der linken Seite mit mehreren Haken durch den Stafraum. Seine verunglückte Flanke segelt an den Innenpfosten. Das wäre es fast gewesen.

24.: Behrendt jetzt auch mit der ersten Gelben auf Braunschweiger Seite. Ob wir das Ding hier mit 22 Mann zu Ende bringen?

20.: Braunschweig spielt hier so mutig, wie Trainer Meyer aufgestellt hat. Die Löwen suchen die Abschlüsse, auch wenn die erste wirklich dicke Chance noch nicht dabei war.

13.: Nächstes hartes Foul eines Sandhäusers, diesmal hält Contento Kaufmann mit aller Macht am Trikot. Nächste Gelbe, Die SVS-Defensive mit einer Hypothek für die restliche Spielzeit. Und auch für den Ex-Bayer ist es die fünfte.

11.: Auf der anderen Seite unterbindet Tim Kister mit einem taktischen Foul einen Eintracht-Angriff und sieht verdient Gelb. Seine fünfte, er fehlt im Heimspiel gegen Düsseldorf nächste Woche. Dazu nein Freistoß aus aussichtsreicher Position für die Löwen. Proschwitz scheitert mit seinem harten, flachen Schuss an Kapino, der die Kugel im Nachfassen hat.

10.: Der Ball kommt als Flanke rein, Diakithé klärt per Kopf.

9.: Folgt der erste Torschuss? Behrendt foult Behrens auf der linken Seite kurz vor dem Strafraum. Freistoß Sandhausen.

4.: Verhaltener Beginn beider Teams. Niemand will direkt ins Risiko gehen. Von einem Endspiel wollten beide Vereine vorab nichts wissen. Klar ist aber auch: Sowohl für Braunschweig als auch für Sandhausen hat diese Partie eine enorme Bedeutung.

1. Minute: Auf gehts an der Hamburger Straße.

13.25 Uhr: Die Gladiatoren laufen in die Arena. Jetzt noch die Seitenwahl, dann kann es losgehen. 4 Grad sind es in Braunschweig zum Anpfiff – die gefühlte Temperatur liegt noch darunter.

13.00 Uhr: Eine halbe Stunde noch bis zum Anpfiff. Parallel spielt heute übrigens Düsseldorf gegen Nürnberg. Letztere sind im Abstiegskampf auch beileibe nicht aus dem Schneider.

12.30 Uhr: Die Aufstellungen sind da!
Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Behrendt, Diakhité, Klaß - Kaufmann, Nikolaou - Bär, Kroos, Ji - Proschwitz
Sandhausen: Kapino - Nauber, Zhirov, Kister - Diekmeier, Contento - Bachmann, Linsmayer - Esswein, Halimi - Behrens

Sonntag, 9.20 Uhr: Guten Morgen am Matchday! Heute steht der Kracher im Abstiegskampf an: Braunschweig gegen Sandhausen, Sechzehnter gegen Siebzehnter – der Gewinner verbessert seine Karten im Kampf um den Klassenerhalt erheblich, der Verliere muss bangen.

18.50 Uhr: Durch den coronabedingten Spielausfall von Osnabrück gegen Regensburg ergibt sich für die Eintracht eine besondere Möglichkeit: Ein Sieg gegen Sandhausen und die Löwen springen vorerst raus aus der Abstiegszone. Es wäre ein großer Schritt im Abstiegskampf.

--------------------

Spieldaten:

  • Anstoß: Sonntag, 7.3.21, 13.30 Uhr
  • Ort: Eintracht-Stadion (Braunschweig)

--------------------

14.50 Uhr: Die Samstagsspiele der 2. Bundesliga sind beendet. Hier die Ergebnisse aller bisher ausgetragenen Partien:

  • Paderborn - Darmstadt 2:3
  • Würzburg - Heidenheim 1:2
  • Karlsruhe - St. Pauli 0:0
  • Aue - Hannover 1:1
  • Fürth - Bochum 1:2

13.48 Uhr: In dem Spiel steckt vor allem aus Sicht des Gastgebers enorm viel Zündstoff. Die Eintracht hatte einen Zoff mit der wichtigsten Ultra-Gruppierung zuletzt öffentlich ausgetragen (hier mehr>>). Ein Sieg im 6-Punkte-Spiel gegen Sandhausen könnte die Wogen zumindest etwas glätten.

--------------------

Top-News aus Braunschweig:

--------------------

10.30 Uhr: Die jüngere Bilanz des Duells ist bei Weitem nicht so spektakulär wie die Begegnung morgen Mittag: Jedes der vergangenen drei Aufeinandertreffen endete mit einem Unentschieden. Insgesamt sind aber die Löwen klar im Vorteil: Von 18 Partien gewann Sandhausen nur eine einzige. Dagegen hieß der Sieger zwölf Mal Eintracht Braunschweig (5 Remis).

--------------------

Die vergangenen 3 Duelle:

  • SV Sandhausen – Eintracht Braunschweig 2:2
    6.11.2020, 2. Bundesliga
  • SV Sandhausen – Eintracht Braunschweig 0:0
    11.2.2018, 2. Bundesliga
  • Eintracht Braunschweig – SV Sandhausen 1:1
    10.9.2017, 2. Bundesliga

--------------------

Samstag, 6. März, 9.03 Uhr: Guten Morgen und herzlich Willkommen zum news38-Liveticker zum Abstiegskracher in der zweiten Liga! Morgen empfängt der Tabellenvorletzte Eintracht Braunschweig den 16., SV Sandhausen. Hier bekommst du alle wichtigen Infos zum Duell.