Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig mischt mit – plötzlich wollen alle IHN

Ein Regionalliga-Verteidiger hat bei Eintracht Braunschweig das Interesse geweckt.
Ein Regionalliga-Verteidiger hat bei Eintracht Braunschweig das Interesse geweckt.
Foto: dpa

Braunschweig. Er spielt in der vierten Liga und ist trotzdem heißbegehrt. Ein Regionalliga-Verteidiger steht bei einer ganzen Reihe von Klubs auf dem Wunschzettel, auch bei Eintracht Braunschweig.

RWE-Defensivmann Daniel Heber soll laut „Reviersport“ ein großes Interesse von Eintracht Braunschweig geweckt haben.

Eintracht Braunschweig nimmt Regionalliga-Verteidiger ins Visier

23 Spiele am Stück ungeschlagen, über Monate Spitzenreiter und eine Pokal-Sensation – doch am Ende droht auch der zehnte Anlauf zur Rückkehr in den Profifußball zu scheitern. Borussia Dortmunds U23 lief dem RWE in einer Schwächephase den Rang ab, steht kurz vor der Meisterschaft und der Rückkehr in die 3. Liga.

Doppelt bitter für Essen: Weil der Erfolg Begehrlichkeiten geweckt hat, droht der Abgang mehrerer Leistungsträger. Auf RWE-Spieler Daniel Heber hat dabei wohl auch der BTSV ein Auge geworfen.

RWE-Dauerbrenner: Geht Heber von der Hafenstraße zur Hamburger Straße?

Der Dauerbrenner des Revierklubs verpasste von 37 Liga- und vier DFB-Pokalspielen nur ein einziges wegen einer Gelbsperre, stand sonst in jeder Minute auf dem Platz. Tauscht er nun die Hafenstraße gegen die Hamburger Straße?

Der 26-Jährige hat gleich mehrere Klubs aufhorchen lassen. Hansa Rostock, 1. FC Magdeburg und Borussia Dortmunds Zweite wollen ihn verpflichten – und eben auch Eintracht Braunschweig.

---------------------------------

Mehr News zur Eintracht:

Eintracht Braunschweig spielt wie ein Absteiger: Meyer mit vernichtendem Urteil

Eintracht Braunschweig: Desolate Löwen lassen Fans völlig ausrasten – „Sauhaufen“

---------------------------------

„Daniel Heber ist einer unserer wichtigsten Spieler. Wir werden alles in unserer Macht Stehende versuchen, damit er in Essen bleibt“, gibt sich RWE-Sportchef in „Reviersport“ kämpferisch. Doch die Chancen stehen nicht gerade gut, denn der auslaufende Vertrag verlängert sich nur im Aufstiegsfall automatisch.

Vertrag läuft ohne Aufstieg aus

Dem Löwen-Sorgenkind Defensive könnte der Verteidiger sehr gut tun, der sich obendrein mit drei Toren und zwei Vorlagen ab und an auch in die Scorerliste eintragen konnte.

Mehr über das Interesse von Eintracht Braunschweig an Daniel Heber erfährst du hier bei „Reviersport“.