Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig – Aue: Desolate Löwen lassen Fans völlig ausrasten – „Sauhaufen“

Eintracht Braunschweig unterliegt Erzgebirge Aue nach einem desolaten Auftritt.
Eintracht Braunschweig unterliegt Erzgebirge Aue nach einem desolaten Auftritt.
Foto: IMAGO / regios24

Braunschweig. In Fürth gab es für die Löwen gar nichts zu holen. Nun musste Eintracht Braunschweig gegen Erzgebirge Aue gewinnen, um nicht wieder richtig in die Bredoullie zu rutschen.

Doch das ging mächtig in die Hose. Nach dem desolaten Auftritt in Mittelfranken gab es auch an der heimischen Hamburger Straße einen unterirdischen Auftritt, der die Fans vor Wut platzen ließ.

Eintracht Braunschweig – Erzgebirge Aue: Hier gibts alle Highlights

Alle Infos und Höhepunkte der Partie kannst du hier im Ticker nachlesen.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

Eintracht Braunschweig – Erzgebirge Aue 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Nazarov (49.), 0:2 Zulechner (82.)

---------------------------

Aufstellungen:

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Nikolaou, Diakhite, Schlüter - Ben Balla, Wydra - Abdullahi, Kroos, Ji - Proschwitz

Aue: Männel - Strauß, S. Breitkreuz, Gonther, Ballas - Fandrich, Riese - Zolinski, Testroet, Krüger - Nazarov

---------------------------

Nach Schlusspfiff: Die Fans der Löwen sind nach dem zweiten desolaten Auftritt in Folge auf 180. Im Netz rasten sie aus und machen dem BTSV und Trainer Meyer heftige Vorwürfe:

  • Reden wir nicht drumherum: wir spielen wie ein Absteiger.
  • So steigen wir zurecht ab. So spielt man nicht im Abstiegskampf. Ich kann es nicht verstehen..
  • Arbeitsverweigerung! Was wir für einen Mist spielen..
  • Das ist einfach nur unterirdisch
  • Angst fressen Seele, haben wir früher zu so einem Gegurke gesagt
  • So ist der Abstieg verdient
  • Eine Einheit ist das nicht auf den Rasen, das ist ein Sauhaufen.

Schluss! Aue gewinnt ein höchst unansehnliches Spiel,entledigt sich aller Abstiegssorgen und schubst die Braunschweiger Eintracht ganz tief in die Bredouille.

82.: TOOOOOR für Aue!
Die Entscheidung – und sie ist hochverdient. Ex-Löwe Hochscheidt tanzt zwei Gegenspieler an der Grundlinie aus, legt auf den einlaufenden Zulechner zurück, der trocken abschließt. 2:0 – Game over!

75.: Es ist kaum mit anzusehen. Die Eintracht kriegt nichts auf den Rasen, weiß mit Ball nicht wohin und ohne nicht, was zutun ist.

72.: Meyer reagiert und wechselt massive Offensive ein. Bär und Kobylanski kommen für Abdullahi und Ben Balla.

65.: Das 2:0 für Aue? Wieder fast ohne Gegenwehr kann Hochscheidt auf Testroet verlängern, der auf Krüger querlegt. Der braucht nur noch einschieben. Doch Pech für die Erzgebirgler – der VAR kassiert den Treffer wegen einer Millimeter-Abseitsstellung wieder ein.

55.: Braunschweig wirkte vor dem Gegentor fahrig, jetzt wurde der Eintracht offenbar komplett der Stecker gezogen. Lethargisch lassen die Löwen den nächsten Aue-Angriff laufen, Diakithe klärt im letzten Moment vor Testroet.

49.: TOOOOOOR für Aue!
Zack, das erste Tor. Testroet wird vor dem Braunschweiger Strafraum nicht angegriffen, kann in Seelenruhe warten, bis Nazarov in Position gelaufen ist. Der Pass im rechten Moment, ein Schlenzer in den Winkel, 1:0 für die Gäste.

46.: Weiter gehts an der Hamburger Straße. Hoffen wir, dass aus dem Grusel-Kick nun ein etwas ansehnlicheres Spiel wird.

Pause! Als Zusammenfassung hier einfach mal die xGoal-Statistik: Aue führt deutlich mit 0,3 zu 0,1. Bis gleich.

33.: Puh, ein wirklich übler Kick bisher. Aue scheint mit dem Zwischenstand halbwegs zufrieden, den Löwen scheint noch immer der bittere Auftritt aus Fürth in den Knochen und Köpfen zu stecken.

20.: Fandrich versucht es mit einem Schlenzer, Fejzic ist da. Aue jetzt doch mit einem deutlichen Übergewicht.

16.: Die erste Chance des Spiels ist eine richtig dicke. Und eine für die Gäste! Ballas nimmt einen in den Strafraum fliegenden Ball direkt, rasiert damit zwei Löwen-Scheitel, bevor die Kugel an den Pfosten klatscht.

15.: Riese trifft mit einem Freistoß aus dem linken Halbfeld die Ein-Mann-Mauer Ben Balla. Eine bezeichnende Situation für die Anfangs-Viertelstunde.

10.: Der Sensationssieg der Sandhäuser gegen den HSV hat den Druck auf Braunschweig noch einmal mächtig erhöht. Drei Punkte trennen den BTSV jetzt noch vom Relegationsplatz.

6.: Verhaltener Beginn zweier Teams, die beide die drei Punkte sehr gut gebrauchen könnten. Aue wartet seit Wochen auf einen Sieg, die Löwen stecken tief im Abstiegsstudel.

3.: Die ersten Minuten zeigen: Daniel Meyer ist mit der Eintracht zur Viererkette zurückgekehrt.

1. Minute: Rein in die Partie. Schiedsrichter Florian Lechner hat den Ball freigegeben, Felix Kroos für die Niedersachsen angestoßen.

18.25 Uhr: Die Spieler treten auf den Platz, nach der Seitenwahl geht es hier los.

17.40 Uhr: Die Aufstellungen sind da! So gehen die Teams in die Partie:
Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Nikolaou, Diakhite, Schlüter - Ben Balla, Wydra - Abdullahi, Kroos, Ji - Proschwitz
Aue: Männel - Strauß, S. Breitkreuz, Gonther, Ballas - Fandrich, Riese - Zolinski, Testroet, Krüger - Nazarov

17.02 Uhr: Definitiv verzichten muss Daniel Meyer auf Nico Klaß, Niko Kijewski und Brain Behrendt. Alle drei fehlen verletzungsbedingt.

13.12 Uhr: Das Hinspiel Anfang Januar verloren die Löwen mit 3:1. Trotz Führung durch Kaufmann schaffte es Braunschweig nicht Punkte aus dem Erzgebirge zu entführen. Für Aue trafen zwei Mal Krüger und Testroet.

Freitag, 23. April, 9.10 Uhr: Einen schönen guten Morgen. Matchday für die Löwen. Ein Sieg wäre heute doppelt und dreifach wichtig. Abstiegskonkurrent SV Sandhausen konnte gestern Abend gegen den Hamburger SV 2:1 gewinnen. Damit liegt der SVS nur noch zwei Zähler hinter Braunschweig – bei zwei Spielen weniger.

21.07 Uhr: Die Löwen bangen vor dem Spiel gegen Aue noch um Jannis Nikolaou. Der Führungsspieler wurde in Fürth zwar eingewechselt, kämpft aber noch immer mit den Folgen seiner Covid-Erkrankung. Ein Einsatz, und erst recht einer von Beginn an, ist nicht sicher.

19.51 Uhr: Ein wütender Felix Kroos wurde nach dem Fürth-Spiel (0:3) deutlich. „Wir haben nicht gezeigt, dass wir im Abstiegskampf sind“, wählte der Weltmeister-Bruder deutliche Worte und rüttelte seine Teamkollegen wieder wach für den Klassenkampf. „Der Fokus liegt nun auf Freitag. Wir haben in den vergangenen Wochen Stabilität gezeigt und wollen zurückschlagen.“

-----------------------------

Mehr aktuelle News aus Braunschweig:

Braunschweig: Niedriger Oker-Wasserstand offenbart Schockierendes – „Das ist nicht nur ein Ärgernis“

Braunschweig: Neuer Laden am Bohlweg! „Wir stecken hier viel Geld rein“

Schüsse in Braunschweig! Rache im Clan-Milieu? Vierter Verdächtiger sitzt nun in U-Haft

-----------------------------

Donnerstag, 18.40 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen in unserem Live-Ticker zur Zweitliga-Begegnung zwischen Eintracht Braunschweig und Erzgebirge Aue. Hier gibts vor und während des Spiels alle wichtigen Infos.