Eintracht Braunschweig 

1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig: Nullnummer zum Start – Fejzic überragt

Eintracht Braunschweig war am ersten Spieltag in Kaiserslautern zu Gast.
Eintracht Braunschweig war am ersten Spieltag in Kaiserslautern zu Gast.
Foto: imago images/Eibner

Startschuss für den 1. FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig. Am Samstag treffen beide Mannschaften am ersten Spieltag der dritten Liga aufeinander. Während Eintracht Braunschweig nach dem Abstieg möglichst schnell zurück nach oben möchte, will Kaiserslautern nach einer enttäuschenden Saison endlich wieder angreifen.

Beim Spiel Kaiserslautern gegen Braunschweig sind außerdem nach langer Zeit auch wieder Zuschauer im Stadion zugelassen. Rund 15.000 Zuschauer werden auf dem Betzenberg für Stimmung sorgen. Welche Mannschaft schnappt sich im Duell zwischen Kaiserslautern – Braunschweig die ersten Punkte der Saison?

1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig im Live-Ticker: Fans fiebern Saisonauftakt entgegen

Du willst nichts zum Duell zwischen Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig verpassen? Dann bist du hier genau richtig. In unserem Live-Ticker versorgen wird dich schon vor Anpfiff mit allen wichtigen Informationen.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------------------------------

+++ Eintracht Braunschweig: Endlich! So viele Fans sollen wieder ins Stadion dürfen +++

--------------------------------------

1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig 0:0 (0:0)

Tore:

--------------------------------------

Die Aufstellungen:

Kaiserslautern: Raab - Hercher (32' Schad), Tomiak, Götze (68' Kraus), Zuck - Ritter, Klingenburg - J. Zimmer, Wunderlich, Hanslik - Huth (68' Berondo)

Braunschweig: Fejzic - Wiebe, Nikolaou, Schultz, Schlüter (63' Kijewski) - Krauße, Br. Henning - Ihorst, Kobylanski (63' Multhaup) - Otto, Proschwitz (81' Girth)

--------------------------------------

90'+4 Aber es passiert nichts spiel. Ein umkämpftes, bisweilen giftiges Spiel endet ohne Tore. Braunschweig darf sich bei seinem Keeper bedanken, der einige starke Paraden zeigte. Insgesamt agierten die Löwen allerdings viel zu passiv. Vor Schiele und seinem Team liegt noch einiges an Arbeit.

90' Vier Minuten gibt es oben drauf...

81' Gut zehn Minuten sind noch zu spielen. Fällt hier noch ein Treffer?

71' Fejzic entwickelt sich zum Helden des Spiels. Der Torwart entschärft gleich zwei Schüsse hintereinander. Ansonsten findet das Team von Michel Schiele kaum noch Start.

67' Und da hätte es fast geklingelt. Nikolaou schenkt den Ball in der eigenen Abwehr einfach her. Ritter rennt auf Fejzic zu, doch der Keeper hält das unentschieden.

59' Rudelbildungen auf dem Platz. Otto gerät nach einem Foulspiel mit den Lauterern aneinander und muss von seinen Teamkollegen am Trikot weggezogen werden. Nach kurzer Diskussion geht es weiter.

54' Kaiserslautern machte den Gästen das Leben schwer. Die Spieler in schwarz finden auch im zweiten Durchgang keinen Zugriff. Wie lange geht das noch gut?

46' Die Mannschaften sind wieder da. Es geht ohne Wechsel weiter.

45' Nullnummer zur Halbzeit. Beide Teams hatten einen Pfostentreffer, viel mehr kam nicht zustande. Braunschweig agiert viel zu passiv. Wir hoffen auf Besserung im zweiten Durchgang.

43' Viele Foulspiele dominieren die Partie, es kommt kaum Spielfluss auf. In wenigen Minuten ist Halbzeit.

36' Kurzer Schreckmoment für die Eintracht. Fejzic boxt eine Flanke mit beiden Fäusten raus, trifft aber auch Nikolaou. Der Verteidiger geht zu Boden. Einmal durchatmen, dann geht es aber weiter.

33' Die Hausherren müssen verletzungsbedingt den ersten Wechsel vollziehen. Schad kommt für Hercher.

27' Beide Mannschaften erholen sich gerade ein wenig vom hohen Tempo in der Anfangsphase. Kaiserslautern hat etwas mehr vom Spiel, kann daraus aber noch keine großen Vorteile ziehen.

18' Wiebe und Ihorst leisten sich kurz nacheinander zwei unnötige Foulspiele, die zu gefährlichen Freistößen führen. Den Zweiten hämmert Zuck an den Pfosten, Fejzic klärt anschließend zur Ecke.

10' Großchance Braunschweig! Ihorst sprintet auf der rechten Seite los und legt dann quer auf Kobylanski. Der steht völlig frei im Sechzehner und haut die Kugel an den Pfosten. Da fehlte nicht viel.

8' Hier ist gleich richtig Feuer drin. Beide Mannschaften zeigen, dass sie nach vorne spielen wollen. Die Zuschauer untermalen das Ganze mit lautem Applaus.

1' Zum Start in die Partie gibt es eine Schweigeminute für die Opfer der Hochwasserkatastrophe.

14.02 Uhr: Die Mannschaften laufen ein. Gleich geht's los.

13.53 Uhr: Das Aufwärmen ist beendet. Die Spieler verschwinden nochmal kurz in der Kabine und dann geht es los.

13.36 Uhr: Bei den Braunschweigern starten drei Neuzugang: Robin Krauße, Bryan Henning und Luc Ihorst stehen in der Startelf.

13.27 Uhr: Kurz vor dem Spiel haben die Löwen ihr neues Auswärtstrikot präsentiert. In der Fremde läuft Braunschweig künftig mit schwarzen Jerseys auf. Graue Linien bilden dazu ein auffälliges Muster, das Vereinslogo kommt in schwarz-weiß daher:

12.26 Uhr: Die Testspiele der Löwen verliefen ausgeglichen. In sechs Spielen gab es drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Zuletzt gelang ein Sieg gegen Zweitliga-Aufstieger Hansa Rostock. Braunschweig geht also mit einem guten Gefühl in die neue Saison.

Samstag, 24. Juli, 10.09 Uhr: Matchday für die Löwen. Es geht wieder los. In knapp vier Stunden rollt der Ball.

18.29 Uhr: Aus Schieles Sicht zählt übrigens Gegner Kaiserslautern zu den Aufstiegsfavoriten. „Gleich gegen einen Favoriten zu starten, ist eine Hausnummer. Wir gehen aber euphorisch in die Partie“, meint er.

17.33 Uhr: „Wir freuen uns unheimlich, dass es jetzt endlich los geht. Es ist im Training eine Menge Spielfreude da und jeder ist fit“, erklärte Schiele auf der Pressekonferenz vor dem ersten Spiel. „Wir wollen immer wieder das Heft in die Hand nehmen und auch unsere Fähigkeiten einbringen“, kündigt er an.

16.59 Uhr: Es wartet ein brisantes Duell. Bei Kaiserslautern steht Marco Antwerpen an der Seitenlinie. Als Trainer der Braunschweiger stieg er 2020 mit den Löwen in die zweite Bundesliga auf und musste anschließend seinen Hut nehmen. Nun trifft man erneut aufeinander.

--------------------------------

Nachrichten aus Braunschweig:

Braunschweig: Dieses Restaurant muss schließen – „Haben es einfach nicht überlebt“

Brauschweig: Nach Feuer auf dem Gelände der LAB – DIESE Fotos sollen neue Hinweise liefern

Braunschweig: Polizisten werden nach Mascherode gerufen – dann bleiben nur noch Sekunden

-------------------------------

16.03 Uhr: Auch wenn die Verantwortlichen der Löwen sicher gerne den Druck von ihrer Mannschaft nehmen würden: Die Eintracht gehören zu den absoluten Favoriten auf den Aufstieg. In einer Umfrage des „Kickers“ erklärten 17 von 20 Trainern, dass sie Braunschweig ganz oben in der Tabelle sehen.

15.17 Uhr: Nach dem Abstieg aus der zweiten Liga hat sich bei den Löwen einiges getan. Sechs externe Neuzugänge wurden geholt, dazu wurden drei Jugendspieler in den Profikader beordert. Zudem verließen gleich 14 Spieler den Verein. Wie wird sich die neuformierte Truppe im ersten Pflichstpiel schlagen?

Freitag, 23. Juli, 15 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum ersten Live-Ticker der neuen Saison. Zum Auftakt geht es für Eintracht Braunschweig zu den Roten Teufeln aus Kaiserslautern. Kann Neu-Trainer Michael Schiele im ersten Pflichtspiel gleich einen Sieg feiern?