Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig – 1860 München im Live-Ticker: Last-Minute-Drama! Unfassbare Schlussphase

Eintrachts Keeper Jasmin Fejzic räumt direkt zwei Münchner Löwen ab.
Eintrachts Keeper Jasmin Fejzic räumt direkt zwei Münchner Löwen ab.
Foto: IMAGO / regios24

Braunschweig. Am Samstagnachmittag hieß es in der 3. Liga Eintracht Braunschweig – 1860 München.

Im Duell zwischen Eintracht Braunschweig und 1860 München wollte der BTSV seinen Höhenflug fortsetzen. Die Braunschweiger gewannen ihre drei vergangenen Partien. Jetzt gab es zumindest einen Punkt.

Eintracht Braunschweig – 1860 München im Live-Ticker

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

-------------------

Braunschweig – München 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Mölders (89.), Behrendt (90.+2)

-------------------

Die Aufstellungen:

Braunschweig: Fejzic – Wiebe, Behrendt, Schultz, Kijewski – Krauße, Nikolaou – Pena Zauner, Otto, Multhaup – Lauberbach

München: Hiller – Deichmann, Lang, Salger, Steinhart – Tallig – Biankadi, Dressel, Neudecker, Bär – Mölders

-------------------

90. (+4) Minute: Abpfiff!

90. (+2) Minute: TOOOOR FÜR DIE EINTRACHT! Wahnsinn! Behrendt stellt auf Unentschieden! 1:1! Nach einem Eckball des eingewechselten Kobylanski köpft bzw. nackt er die Kugel rein. Kennt man so nicht von ihm. Stark, das ist Fußball!

89. Minute: TOR für 1860! Mölders haut das Ding rechts in die Maschen. Fejzic ohne Chance.

88. Minute: Elfmeter für 1860! Schultz soll die Hand am Ball gehabt haben. Umstritten! Wir meinen: Das war Rücken!

85. Minute: Nach Nullnummer riecht es hier nicht. Es macht den Eindruck, als würden beide Teams gleich noch mal angreifen.

82. Minute: Braunschweig wechselt doppelt: Schlüter kommt für Pena Zauner und Consbruch kommt für Otto.

79. Minute: Gelb für Mölders, zu viel gemeckert.

77. Minute: Sechzig nimmt Bär raus und bringt Keanu Staude.

75. Minute: Taktisches Foul gegen Mölders. Behrendt holt sich die gelbe Karte ab.

72. Minute: DAS hätte es sein MÜSSEN! Lang fast mit dem Eigentor. Hiller fischt das Ding noch irgendwie raus.

70. Minute: Wahnsinn! Neudecker fast mit dem 0:1. Lex steht im Abseits.

66. Minute: Erster Wechsel. Tallig geht, Lex kommt. Bei Braunschweig bleibt alles wie gehabt.

62. Minute: Liegt hier was in der Luft? Die Fans schalten einen Gang hoch. Bei einem Ball dagegen ist die Luft raus. Er wird ausgetauscht.

56. Minute: Braunschweig kommt! Nach guter Vorbereitung durch Lauberbach versucht es Multhaup. Aber es bleibt beim Versuch.

53. Minute: Gelb für Deichmann. Behrendts Freistoß aus 25 Metern bleibt in der Mauer hängen wie Efeu. Ecke! Der Eckball von „Kiwi“ ist schwach. Aber die Kulisse ist wieder da!

51. Minute: Was für ein Ballverlust des BTSV! Mölders steht frei vor Fejzic. Aber der Sechziger scheitert.

50. Minute: Braunschweig kommt besser aus der Kabine.

46. Minute: Frei nach Roland Kaiser: „Ich glaub, es geht schon wieder los.“ Die zweite Hälfte läuft. Die Eintracht spielt jetzt auf ihre Südkurve.

Halbzeit: BTSV-Kaderplaner und -Legende Dennis Kruppke wird beim Halbzeit-Interview am Magenta-Mikro vom Rasensprenger ordentlich nassgeregnet. „Ich bin das gewohnt“, sagt er cool. Gleichzeitig deutet er einen neuen Innenverteidiger an. Den Namen verrät er aber nicht.

45. Minute: Osmers pfeift. Halbzeit! Ein gerechtes Remis bisher. Aber der BTSV muss noch was drauflegen.

42. Minute: Die Braunschweiger schwimmen etwas. So war das nicht abgemacht.

38. Minute: Klammergriff! Braunschweigs Otto sieht die erste gelbe Karte des Spiels. Taktisches Foul.

36. Minute: Multhaup versucht es mal aus 18 Metern. Der Ball fliegt aber mehr in Richtung VW-Werk als aufs Tor. Immerhin liegt Hannover hinten.

33. Minute: Die Eintracht lässt sich hier zu sehr einschnüren. Das sah anfangs besser aus. Aber die Nullnummer geht klar.

30. Minute: Das war DIE Chance für 1860! Nach hauchzarter Vorarbeit von Neudecker wäre es fast Bär gewesen, der hier das 0:1 gemacht hätte. Der Gifhorner kracht das Leder per Dropkick aber nur an die Latte. Mit blau-gelber Brille war das aber eh Abseits.

28. Minute: Langweilig ist das hier nicht. Aber jetzt schnaufen die 22 Herren da unten offenbar erstmal durch.

24. Minute: „Steht auf, wenn ihr Löwen seid“, skandieren die Fans. Fast keiner macht mit. Dabei sind ja heute alle Löwen im weiten Rund.

21. Minute: Multhaup tankt sich in den Strafraum. Lang stoppt ihn fair. Rassiger Zweikampf! Hier geht es hin und her. Fast wie beim Tennis.

19. Minute: Starke Szene der Sechziger! Nach einem Pass in die Schnittstelle kann Bär den Ball vors Tor flanken. Mölders' Kopfball geht daneben. Durchatmen!

16. Minute: Schultz rettet mit einer schulbuchmäßigen Grätsche gegen Biankadi. Das war die erste gefährliche Szene vor der Südkurve.

13. Minute: Ein Multhaup-Freistoß von rechts findet einen Abnehmer: Lauberbach. Aber der bekommt bei seinem Kopfball nicht genug Wucht auf den Schädel. Die Ecke danach verpufft.

10. Minute: Fejzic kommt raus, faustet den Ball aus der Box – und knockt zwei Münchner Löwen um. Bär und Lang bleiben liegen. Nach einer Behandlungspause geht's weiter. Die Braunschweiger Fans feiern ihren bärtigen Schrank zwischen den Pfosten.

5. Minute: Die erste dicke Szene gehört der Eintracht! Nach schöner Vorarbeit von Pena Zauner über die linke Seite kann Multhaup den Ball leider nicht platzieren. Daneben. Aber das war schon mal ein Ausrufezeichen!

14.02 Uhr: Anpfiff im Eintracht Stadion! Auf geht's!

Bei bestem Wetter spielen zwei hier Aufstiegsfavoriten – zumindest, wenn es nach den Trainern geht. Die meisten von ihnen sehen beide Löwen ganz oben. Abwarten.

13.49 Uhr: Es ist angerichtet. Die Stimmung im Stadion ist super! Zum ersten Mal sind auch wieder Gästefans zugelassen. Knapp 300 Münchner sind hier. Herzlich willkommen!

13.11 Uhr: Das ist Eintrachts Startelf:

Schiele schickt also seine erfolgreiche Elf ins Rennen. Kein Wechsel. „Es gibt nur die Löwen aus Braunschweig! Holt euch die drei Punkte“, kommentiert ein Fan bei Facebook.

13.08 Uhr: 1860 präsentiert seine Aufstellung. Mit Marcel Bär und Merveille Biankadi sind zwei ehemalige Braunschweiger mit dabei. Quirin Moll ist icht im Kader, weil seine Wade zwickt. Kevin Goden sitzt auf der Bank.

13.00 Uhr: Die Trainer haben beide ordentlich Respekt vor dem Gegner. „Eintracht Braunschweig ist eine Referenzgröße in der dritten Liga“, sagte 1860-Trainer Michael Köllner.

Braunschweig-Coach Michael Schiele sagte: „Wir treffen jetzt auf einen guten Gegner. Besonders in den Abläufen und im Spiel mit dem Ball sind sie stark. Mit Sascha Mölders haben sie eine brutale Offensive."

12.32 Uhr: Schiedsrichter ist heute übrigens Harm Osmers. Er kommt aus Hannover. Das wird nicht allen blau-gelben Fans schmecken.

12.02 Uhr: Die Sechziger bringen gleich vier ehemalige Braunschweiger mit: Marcel Bär, Quirin Moll, Kevin Goden und Merveille Biankadi spielen inzwischen beim TSV.

BTSV-Coach Michael Schiele sagte, er habe noch Kontakt zu dem ein oder anderen. „Sicherlich wird es für die Rückkehrer ein besonderes Spiel. Wir werden uns sicher auch noch mal unterhalten. Ich hoffe aber, dass wir sie morgen während der Partie im Griff haben.“

11.17 Uhr: Noch bis kommenden Dienstag hat der BTSV Zeit, noch einmal in der Innenverteidigung nachzulegen. Dann schließt das Transferfenster. Danach können nur noch vereinslose Spieler geholt werden. Geschäftsführer Peter Vollmann deutete zuletzt an, dass der BTSV zwei „vielversprechende Kandidaten“ im Auge habe.

Probespieler Abdoulaye Ousmane ist nach zwei Tagen wieder abgereist. Er wird also kein Löwe.

Samstag, 28. August, 10.05 Uhr: Guten Morgen! Matchday. In rund vier Stunden rollt an der Hamburger Straße die Kugel. Die Mission „Serie ausbauen“ läuft gegen den TSV 1860 München weiter.

Für Eintrachts Co-Trainer Marc Pfitzner wären drei Punkte das perfekte Geschenk – er wird heute 37. Glückwunsch!

15.03 Uhr: Der Saisonstart bei 1860 München war bislang durchwachsen. Mit acht Zählern steht 1860 auf dem zehnten Platz. Zum Auftakt gab es einen 1:0-Erfolg gegen Würzburg. Es folgten ein 0:0 in Wiesbaden sowie ein 1:1 gegen Stadtrivale Türkgücü, ehe es in Kaiserslautern eine böse 0:3-Klatsche setzte. Am vergangenen Spieltag fanden die Löwen beim 3:0 gegen Viktoria Köln zurück in die Erfolgsspur.

11.38 Uhr: Eintracht Braunschweig steht nach fünf Spielen mit zehn Punkten auf dem vierten Platz der Tabelle. Die Braunschweiger waren holprig in die Saison gestartet. Einem 0:0 in Kaiserlautern folgte eine herbe 0:4-Klatsche gegen Viktoria Berlin. Anschließend feierte der BTSV drei Siege in Folge und stellte den Anschluss an die Spitzengruppe der 3. Liga her.

Freitag, 27. August, 8.24 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zur Partie zwischen Eintracht Braunschweig und 1860 München. Hier versorgen wir dich mit allen Infos rund um die Partie.