Eintracht Braunschweig 

Eintracht Braunschweig mit großen Sorgen – wird der Aufstiegskampf hierdurch massiv beeinflusst?

Eintracht Braunschweig: Sorgenfalten vor dem Jahresauftakt.
Eintracht Braunschweig: Sorgenfalten vor dem Jahresauftakt.
Foto: imago images/regios24

Braunschweig. Wie problematisch wird die Rückrunde für Eintracht Braunschweig in der dritten Liga?

Am kommenden Sonntag soll Eintracht Braunschweig in die Rückrunde der dritten Liga starten – eigentlich. Denn hinter der dritten Liga stehen aktuell viele Fragezeichen.

Der Grund? Corona! Auch Eintracht Braunschweig ist derzeit aktiv betroffen. Sport-Geschäftsführer Peter Vollmann befürchtet bereits das Schlimmste.

Eintracht Braunschweig: Corona-Fälle und Verdachtspersonen – wer kann spielen?

Nicht nur einmal mussten in der Hinrunde Drittligaspiele wegen Corona abgesagt werden. Auch das Auswärtsspiel der Löwen bei den Würzburger Kickers war davon betroffen. Derzeit deutet sich zwar nicht an, dass die Partie gegen Viktoria Berlin am Wochenende gefährdet wäre – doch die Sorgen steigen.

--------------------------------------------------------------

Das ist Eintracht Braunschweig:

  • Braunschweiger Turn- und Sportverein
  • wurde im Jahr 1895 gegründet
  • spielt aktuell in der dritten Liga
  • derzeitiger Trainer ist Michael Schiele
  • das Eintracht-Stadion an den Hamburger Straße hat eine Kapazität von 23.325 Plätzen

--------------------------------------------------------------

Zu Beginn der Wintervorbereitung hatte die Eintracht bekannt gegeben, dass zwei Spieler positiv getestet wurden. Nun haben sich Lion Lauberbach, Jomaine Consbruch und Sebastian Müller als Kontaktpersonen in freiwillige Isolation begeben. Ob sie in Berlin dabei sind, ist noch offen.

Eintracht Braunschweig: Auch die Konkurrenz ist betroffen

Der BTSV ist dabei keineswegs der einzige Drittligist, der diese Probleme hat. Auch Viktoria Berlin gab vor wenigen Tagen den positiven Test bei einem Spieler bekannt. Auch Wehen Wiesbaden oder Waldhof Mannheim sind betroffen.

Peter Vollmann glaubt, dass die Corona-Lage erheblichen Einfluss auf das Aufstiegsrennen haben wird. „Corona wird in den kommenden Monaten Ergebnisse beeinflussen, Spiele entscheiden und für Verschiebungen in der Tabelle sorgen“, prophezeit er bei der „Braunschweiger Zeitung“.

So ist die Lage von Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig geht mit einer minimal besseren Ausgangsposition in die Restserie. An der Tabellenspitze thront der 1. FC Magdeburg mit 44 Punkten. Es folgen die Löwen und Meppen mit je 36 Zählern. Dahinter tobt der Aufstiegskampf.

-------------------------------

Weitere Eintracht Braunschweig-News:

------------------------------

Mannheim, Saarbrücken und Kaiserslautern wollen alle ein Wörtchen mitreden. Dabei dürfte es für alle Clubs aber auch darauf ankommen, wie sehr sie von Corona gebeutelt werden. So wie es für Eintracht Braunschweig auch gilt. (mh)