Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig muss um Leistungsträger bangen – zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt

Sky, DAZN, RTL und Co.: wo du welche Fußballspiele siehst

Bundesliga, Champions League und Europa League live im Fernsehen sehen. Dazu brauchst du mehr als nur ein Abo bei einem der vielen Anbieter in Deutschland. Wir sagen dir, wo du was sehen kannst!

Braunschweig. 

Drei Spiele in Folge ist Eintracht Braunschweig inzwischen ohne Sieg. Die gute Ausganglage aus der Hinrunde schon fast verspielt.

Und ausgerechnet jetzt ereilt Eintracht Braunschweig eine Hiobsbotschaft. Ein Spieler fällt gleich mehrere Wochen aus, während der Einsatz eines anderen Löwen noch auf der Kippe steht.

Eintracht Braunschweig: Iba May fällt wochenlang aus

In der Hinrunde spielte Eintracht Braunschweig in der 3. Liga oben mit. Als Vize-Herbstmeister gingen die Löwen in die Winterpause. Mittlerweile ist die Mannschaft von Trainer Michael Schiele auf den 4. Platz abgerutscht.

Am kommenden Samstag (12. Februar, 14.00 Uhr) soll endlich wieder ein Sieg her – gegen den SC Freiburg II. Nun verkündete der Verein eine schlechte Nachricht. „Eintracht-Profi Iba May hat sich im gestrigen Training einen Außenbandriss im linken Sprunggelenk zugezogen. Das hat eine MRT-Untersuchung ergeben. Der Defensivakteur fällt rund drei Wochen aus“, so die offizielle Meldung.

Eintracht Braunschweig bangt um Fejzic-Einsatz

Doch damit nicht genug. Beim 2:2 gegen den TSV 1860 München ging Keeper Jasmin Fejzic angeschlagen vom Platz. Eine MRT-Untersuchung konnte jedoch zunächst Entwarnung für eine schlimmere Verletzung geben. Der Torwart soll sich eine Zerrung im linken Oberschenkel zugezogen haben. Am Mittwoch soll er jedoch schon wieder „punktuell“ beim Training mitmachen. Sollte der Oberschenkel dann mitspielen, könnte es für einen Einsatz am Samstag noch reichen.

—————-

Noch mehr von Eintracht Braunschweig:

—————-

Zudem kommt, dass auch Abwehrchef Brian Behrendt gegen Freiburg nicht zur Verfügung steht. Gegen 1860 München sah der 30-Jährige kurz vor Schluss eine gelb-rote Karte. Ihn wird wahrscheinlich Philipp Strompf ersetzen. (cg)