Veröffentlicht inEintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig: Fans sind auf 180 – „So steigt man ab“

Die traditionsreiche Geschichte von Eintracht Braunschweig

Bittere Stunden für alle Fans von Eintracht Braunschweig. Schon in der ersten Halbzeit platzten in Bielefeld (1:4) alle Träume von einer Wende.

0:3 zur Pause – und das beim Vorletzten. Eintracht Braunschweig präsentierte sich auf der Alm als Aufbaugegner für verunsicherte Arminen. Einige Löwen-Fans waren bereits in der ersten Halbzeit auf 180.

Eintracht Braunschweig: Fans auf 180

Drei Tore – so viele hatte Bielefeld in allen fünf Ligaspielen zuvor zusammen geschossen. Gegen Braunschweig reichten den Ostwestfalen dafür zehn Minuten.

Nachdem der Aufsteiger das Spiel gegen den Absteiger phasenweise auf Augenhöhe gestalten und einige gute Chancen erarbeiten konnte, machten zehn Blackout-Minuten alle Hoffnungen zunichte.

Für Eintracht Braunschweig gab es in Bielefeld den nächsten bitteren Rückschlag. (Archivbild) Foto: IMAGO/Huebner

So stark der BTSV die erste halbe Stunde verteidigte, so katastrophal lief es danach. Bryan Lasme (30.), Oliver Hüsing (36.) und Robin Hack (39.) nutzten das aus, sorgten schon zur Pause für die Vorentscheidung.


Mehr News zu Eintracht Braunschweig:


Im zweiten Durchgang gelang Immanuel Pherai (58.) nach Fraisl-Patzer zwar der Anschlusstreffer, Masaya Okugawa (69.) sorgte aber wieder für Ernüchterung und den Endstand.

Ein Punkt aus sechs Spielen – so mancher Anhänger der Löwen verlor in seiner Frustration bereits auf der Alm die Nerven. Im Netz hagelte es teilweise brutale Kritik.

Hier einige Reaktionen der Braunschweig-Fans:

  • „Was für ein Abwehr-Desaster. Gut angefangen, die bessere Mannschaft mit guten Torchancen. Und dann so ein Elend. Absolut amateurhaft.“
  • „Drei Tore in neun Minuten! Einfach unglaublich und schlecht. Und niemand kann verstehen, was los ist“
  • „Braunschweig zeigt aber auch kein Zweikampfverhalten. Da ist kein Wille und keine Leidenschaft zu erkennen. So gehst du sang und klanglos unter in der zweiten Liga.“
  • „Die Trainerdiskussion wird jetzt Fahrt aufnehmen, aber ehrlicherweise muss man sagen zurecht. Scheinbar schafft es Schiele nicht, sein Team taktisch richtig einzustellen.“
  • „Klassischer Aufbaugegner BTSV auf der Alm.“
  • „Was für dumme Gegentore und unnötig verschenkte Ecken. So steigt man ab.“
  • „Ich geh dann schon Mal den Fahrstuhl holen.“
  • „Feuern. Alle.“