Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Tödlicher Unfall auf L495! Person verbrennt in Auto

Nachdem das Auto in Wolfenbüttel in Flammen aufgegangen war, blieb nur ein Wrack zurück.
Nachdem das Auto in Wolfenbüttel in Flammen aufgegangen war, blieb nur ein Wrack zurück.
Foto: imago images / Die Videomanufaktur

Wolfenbüttel. Schreckliches Unglück am Sonntagabend in Wolfenbüttel! Ein Autofahrer oder eine Fahrerin ist nach einem schlimmen Crash auf der L495 noch am Unfallort verstorben.

Gegen 18.15 Uhr kam ein bisher noch unbekannter Autofahrer zwischen den Ortsteilen Wolfenbüttel-Adersheim und Halchter links von der Landstraße ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit frontal gegen einen Baum.

Wolfenbüttel: Autofahrer verunglückt auf Landstraße

Das Auto des Fahrers ging daraufhin in Flammen auf und brannte vollständig aus. Für die Person kam jede Hilfe zu spät. Sie starb noch an der Unfallstelle und verbrannte nach Angaben der Polizei bis zur Unkenntlichkeit.

Die Identität und das Geschlecht des Autofahrers seien derzeit noch unbekannt.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Spezialisten der Polizei Wolfenbüttel haben an der Unfallstelle unter Einbeziehung eines Sachverständigen die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

--------------

Weitere News aus Wolfenbüttel:

Wolfenbüttel: Frau sieht Müllcontainer – doch ein Detail gibt ihr Rätsel auf

Wolfenbüttel: Aus und vorbei! Dieser Laden kehrt der Innenstadt den Rücken

Hund im Kreis Wolfenbüttel zieht ungewöhnlichen Nachwuchs auf – „Sie halten sich wirklich für Hunde“

--------------

Landstraße in Wolfenbüttel nach Unglück gesperrt

Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch mehrere freiwillige Feuerwehren aus Stadt und Kreis Wolfenbüttel. Vor Ort waren außerdem ein Abschleppunternehmen, ein Sachverständiger sowie ein Bestattungsunternehmen.

+++ Hannover: Pöbeleien, Schläge und Tritte! Gruppe geht auf Mann los – der Grund ist abscheulich +++

Die L495 in Wolfenbüttel musste zur Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsmaßnahmen für mehrere Stunden gesperrt werden, die Sperrung dauerte bis in die späten Abendstunden an. (ldi)