Wolfenbüttel 

Wolfenbüttel: Mann schlägt Freundin brutal zusammen – Frau blutet stark im Gesicht

Schlimme Szenen in Wolfenbüttel! Eine Frau wurde in der Nacht zum Opfer ihres eigenen Partners... (Symbolbild)
Schlimme Szenen in Wolfenbüttel! Eine Frau wurde in der Nacht zum Opfer ihres eigenen Partners... (Symbolbild)
Foto: imago images / Lehtikuva

Wolfenbüttel. In Wolfenbüttel hat ein Mann seine Partnerin brutal zusammengeschlagen.

Nachbarn haben die Polizei Wolfenbüttel gegen 0.45 Uhr in die Straße „Am Heckenkamp“ gerufen.

Wolfenbüttel: Mann schlägt Partnerin zusammen

Dort hatte ein 28 Jahre alter Mann vorher seine 41-jährige Freundin attackiert. Laut Polizei trat er zunächst ihre Wohnungstür ein und kam so gewaltsam in die Wohnung. Dann schlug und trat er heftig auf seine Partnerin ein. Die 41-Jährige erlitt blutende Wunden im Gesicht. Ein Rettungsteam brachte sie zur Behandlung ins Klinikum Wolfenbüttel.

Häusliche Gewalt – das solltest du tun:

  • bei akuter Bedrohung, wähle die 110!
  • zeige die Straftat bei der Polizei an
  • wenn du dich nicht traust, dich bei der Polizei zu melden. vertrau dich jemandem an
  • suche dir Hilfe bei einer Beratungs- oder Interventionsstelle (Hilfetelefon: 08000 116 016)
  • schreibe dir auf, was wann passiert ist
  • gehe zum Arzt, lasse dir mögliche Verletzungen attestieren
  • Frauenhäuser bieten dir ebenfalls Schutz

Der Schläger war schon wieder weg, als die Polizisten ankamen. Die Polizei Wolfenbüttel weiß aber, um wen es sich handelt.

---------------

Mehr Themen:

---------------

Die Beamten aus Wolfenbüttel haben dem 28-Jährigen jetzt ein Aufenthalts- und Näherungsverbot von zehn Tagen aufgedrückt. Außerdem leiteten sie ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen ihn ein. (ck)