Veröffentlicht inWolfenbüttel

Wolfenbüttel: Feuer im Dachgeschoss ausgebrochen – ein Verletzter

Wolfenbüttel2.jpeg
Knapp 100 Einsatzkräfte waren in Wolfenbüttel im Einsatz! Foto: Feuerwehr Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. 

Früher Einsatz für die Feuerwehren in Wolfenbüttel!

Die Einsatzkräfte sind am Sonntagmorgen um kurz nach 4 Uhr zu einem Brand in der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße in Wolfenbüttel ausgerückt. Ein 39 Jahre alter Mann wurde laut Polizei leicht verletzt.

Wolfenbüttel: Feuerwehr-Einsatz in der Stadt

Das Feuer war im Dachbereich eines Wohnhauses ausgebrochen. Für die Kernstadt wurde direkt Vollalarm ausgelöst. Wegen der starken Rauchentwicklung sollten Anwohner Fenster und Türen geschlossen halten.

Betroffen von dem Feuer waren laut Feuerwehr vor Ort insgesamt 15 Personen. Ein 39 Jahre alter Hausbewohner musste ins Krankenhaus gebracht werden, heißt es. Er hat eine Rauchgasvergiftung. Alle anderen wurden vor Ort vom DRK betreut.

————-

Mehr aus Wolfenbüttel:

Schon wieder Strom weg! Was dieses Mal los war

Knallharte Strafe! Frau verliert 115 Haustiere – ihr Leben darf sie behalten

Tayba in Wolfenbüttel: Garage steht in Flammen! Doch das ist nicht der einzige Einsatz

————-

Gut drei Stunden später konnten die Einsatzkräfte dann „Feuer aus“ melden. Jetzt folgen noch die Aufräumarbeiten. Etwa 100 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Für die Bewohner allerdings hat das Feuer bittere Konsequenzen. Laut Polizei ist das Wohnhaus aktuell nicht mehr bewohnhar. Die Stadt Wolfenbüttel kümmert sich darum, sie woanders unterzubringen. (abr)

Erst vor wenigen Tagen hatte die Feuerwehr in der Lindener Straße in Wolfenbüttel einiges zu tun. Dort sorgte ausgerechnet ein E-Scooter für einen Feuerwehreinsatz. Mehr liest du hier >>>