Veröffentlicht inWolfenbüttel

Wolfenbüttel: Mann macht schreckliche Entdeckung im Seeliger Park – „Wir sind fassungslos“

Wolfenbüttel-Mann-Park.jpg
Ein Mann hat im Seeliger Park in Wolfenbüttel einen Umzugskarton entdeckt. Der Inhalt macht fassungslos. (Montage) Foto: picture alliance / PantherMedia / Tierheim Wolfenbüttel / Montage News38

Wolfenbüttel. 

In Wolfenbüttel wurde eine schockierende Entdeckung im Seelinger Park gemacht!

Ein Mann hat dort einen Umzugskarton gefunden, der mit Klebeband zugeklebt war. Zum Glück reagierte er sofort und brachte den Karton aus dem Seeliger Park in das Tierheim Wolfenbüttel.

Wolfenbüttel: Unfassbar, was sich in diesem Umzugskarton befindet

Was den Mann dazu verleitete, den Karton am vergangenen Samstag direkt ins Tierheim zu bringen? Offenbar das „klägliche Mauzen“, wie das Tierheim Wolfenbüttel auf seiner Facebook-Seite berichtet. Denn in dem Karton saßen eine „ sehr, sehr junge, zarte Katze und drei kleine Kitten“.

Mutmaßlich habe jemand die Tiere in dem Karton im Seeliger Park ausgesetzt. „Wir sind wieder einmal fassungslos, zu was manche Menschen fähig sind“, macht das Tierheim seinem Ärger bei Facebook Luft. Weder Decke, noch Handtuch, Futter oder Wasser hätten in dem Karton gelegen.

+++Wolfenbüttel: Autofahrer fährt falsch herum in Kreisverkehr – dann wird es richtig gefährlich+++

Tierheim Wolfenbüttel kümmert sich liebevoll um die tierischen Findelkinder

Zum Glück geht es den niedlichen Vierbeinern den Umständen entsprechend gut. Auch einige Tage nach dem Fund, wie das Tierheim auf Nachfrage von News38 bestätigt. Die Mitarbeiter füttern bei den Kleinen allerdings mit Kittenmilch zu, weil die Mama allein nicht genügend Milch produziert.

———————–

Mehr aus Wolfenbüttel:

Fünf Dachstuhl-Brände in vier Wochen! Damit will die Stadt den Feuerteufel schnappen

Wolfenbüttel leidet unter Trockenperiode – jetzt zieht Landkreis die erste Konsequenz

Jägermeister lässt die Hüllen fallen – DAS sind die ersten Fotos vom Festival-Giganten

———————-

Zum Glück sind die Tiere nun in liebevollen Händen. Offen bleibt aber die Frage, wer die niedlichen Vierbeiner einfach in einem Umzugskarton im Park abgestellt hat… (abr)