VW 

VW legt im März ordentlich zu – doch eine Sache dürfte die Freude bei Volkswagen trüben

Droht jetzt neuer Ärger für VW? Die IG Metall droht erneut mit Streiks. (Symbolbild)
Droht jetzt neuer Ärger für VW? Die IG Metall droht erneut mit Streiks. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Ole Spata

Wolfsburg. Gute Nachrichten für VW!

Im März hat der Wolfsburger Auto-Riese deutlich mehr Autos verkauft, das geht aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes hervor. Doch eine Sache dürfte die Freude bei VW trüben – denn ausgerechnet ein bestimmter Konkurrent hat in Deutschland gut abgeräumt.

VW hat die meisten Autos verkauft im März 2021

Insgesamt sind das 19,3 Prozent gewesen. Das entspricht einem Zuwachs von 39,1 Prozent – bei der Mutter-Marke. Porsche und Audi konnten ebenfalls kräftig zulegen.

----------------------

Mehr VW-Themen:

----------------------

Doch in einer Sparte dominiert weiterhin der Konkurrent Tesla den Automarkt. Und das ist natürlich die Elektromobilitäts-Sparte.

Tesla dominiert weiterhin die Elektromobilitäts-Sparte

Tesla hat im März in Deutschland laut dem Bundesamt mehr Autos ausgeliefert als je in einem Monat zuvor.

+++ VW-Gastarbeiter schreibt Geschichte: „Bei Volkswagen zu arbeiten, ist wie ein Sechser im Lotto“ +++

Gegenüber dem Vorjahresmonat sei ein Anstieg von knapp 64 Prozent zu verzeichnen gewesen, im Vergleich zum ersten Quartal sind es sogar 83 Prozent.

+++ VW plant Akku-Revolution: „Die Versuchsfahrzeuge laufen“ +++

Im März 2021 wurden insgesamt 30.101 reine Elektroautos neu zugelassen, was einen Rekord-Anteil von 10,3 Prozent bedeutete. (fb)