VW 

VW frischt DIESES Modell auf – doch es gibt einen Haken

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

VW-Fans dürfen sich mal wieder über frischen Fahrtwind freuen.

Schon im letzten Jahr wurde der VW Tiguan auf den neusten Stand gebracht. Jetzt soll auch sein großes Schwestermodell Allspace von einer Neuerung profitieren. Auf eine Sache müssen VW-Fans deshalb nun jedoch verzichten.

VW bringt Allspace auf neusten Stand – DARAUF können sich Kunden freuen

Wie der Autohersteller VW ankündigte, gibt es ein Jahr nach der kurzen Version des kompakten Geländewagens bald auch ein Update für die auf 4,73 Meter gestreckte Variante – und zwar bereits im Oktober.

Der Preis soll sich deshalb jedoch nicht ändern und bei weiterhin rund 36.000 Euro beginnen.

----------------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

----------------------------

Zu erkennen ist die Langversion des VW Tiguan von außen an einer neuen Front mit retuschiertem Grill und leuchtender Querspange sowie einem neuen Markenlogo. Optional enthält das Modell zudem Matrix-Scheinwerfer.

+++ VW-Mitarbeiter können sich freuen – HIER kommt die 35-Stunden-Woche +++

Im Inneren des Wagens können sich VW-Kunden auf ein neues Infotainment-System freuen. Dieses orientiert sich am Golf-Modell und besitzt neben Sensortasten am Lenkrad auch eine kabellose Smartphone-Integration.

Darüber hinaus sollen die Assistenzsysteme verbessert werden, indem die Spurführung und die Abstandsregelung auf der Autobahn nun bis 210 km/h unterstützt wird.

VW kündigt Auffrischung von Allspace an – doch die Sache hat einen Haken

Wie VW verkündet, unterscheidet sich das neue Allspace-Modell vom VW Tiguan hauptsächlich durch die Option auf eine dritte Sitzreihe und einen bis zu 1920 Liter großen Kofferraum.

----------------------------

Mehr von VW:

VW bringt Multivan T7 an den Start – eine Sache ist grundlegend anders

VW will mit ID-Familie durchstarten – doch dieser interne Konkurrent fährt den Modellen davon

VW lässt die Hüllen fallen – SO sieht der ID.5 aus

----------------------------

Gleich wie beim VW Golf und beim kurzen Tiguan sollen Diesel-Motoren mit einem verbesserten Abgasreinigungsverfahren unter der Haube angebracht werden. Diese sollen 110 kW/150 PS und 147 kW/200 PS leisten können.

Anders als beim VW Tiguan gibt es für den neuen Allspace keinen Plug-in-Hybriden mehr, weil es aufgrund des großen Kofferraums am Platz für den Pufferakku mangelt. (dpa/mkx)