VW 

VW muss blechen – diese Stadt bekommt eine halbe Million von Volkswagen

VW muss erneut tief in die Tasche greifen. Diesmal muss Volkswagen wegen des Abgasskandals Geld an eine Stadt überweisen. (Symbolbild)
VW muss erneut tief in die Tasche greifen. Diesmal muss Volkswagen wegen des Abgasskandals Geld an eine Stadt überweisen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Wolfsburg. VW wird mal wieder zur Kasse gebeten. Diesmal muss VW an eine Stadt zahlen.

Wegen des Dieselskandals bekommt die Stadt Bonn eine stattliche Summe aus Wolfsburg überwiesen.

VW zahlt 470.000 Euro an die Stadt Bonn

VW zahlt der Stadt Bonn rund 470.000 Euro. Wie eine Gerichtssprecherin am auf Anfrage mitteilte, ist ein Urteil des Bonner Landgerichts inzwischen rechtskräftig – Volkswagen muss also tatsächlich zahlen.

+++ VW bringt überarbeiteten Dauerbrenner auf den Markt – und verpasst ihm futuristische Updates +++

Der Hintergrund: In den Jahren 2013 und 2014 hatte die Stadt Bonn 27 Diesel-Fahrzeuge von VW für ihre Dienstwagenflotte gekauft. Wegen manipulierter Abgaswerte zog die Kommune 2019 vor das Bonner Landgericht und forderte die Rückabwicklung dieser Kaufverträge. Im vergangenen Jahr bekam sie Recht.

VW habe die Vorschriften der Abgasmessung umgangen, so die Bonner Richter. Eine manipulierte Software stelle „eine vorsätzlich sittenwidrige Schädigung“ dar. Im Gegenzug wurde die Kommune verpflichtet, die Fahrzeuge zurückzugeben.

-----------------------

Mehr VW-Themen:

-----------------------

Zunächst sah es danach aus, als ginge es in die nächste Instanz, doch eine Berufung vor dem Oberlandesgericht Köln nahm VW zurück. Ein Sprecher des Autobauers sagte, dass Verhandlungen über eine einvernehmliche Lösung leider nicht erfolgreich gewesen seien.

Dieselskandal kostete VW bisher 32 Milliarden Euro

Schon vor drei Jahren hatte VW eine Milliarde Euro Geldbuße ans Land Niedersachsen zahlen müssen; damals war es aber um die Verletzung der eigenen Aufsichtspflicht gegangen. Insgesamt hat der Abgas-Betrug die Wolfsburger schon gut 32 Milliarden Euro gekostet. (dpa/ck)