VW 

VW: Gab es bisher nur für Manager – DAS will der Betriebsrat für alle Mitarbeiter durchsetzen

Bei VW könnte ein bisheriges Privileg ausgeweitet werden. Tausende Mitarbeite würden davon profitieren... (Symbolbild)
Bei VW könnte ein bisheriges Privileg ausgeweitet werden. Tausende Mitarbeite würden davon profitieren... (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Sebastian Kahnert

Wolfsburg. Bei VW sind ein oder gar mehrere Dienstwagen nichts Besonderes, Zehntausende VW-Mitarbeiter fahren damit rum.

Ein Privileg haben bisher aber nur die VW-Topmanager: Denn nur VW-Führungskräfte dürfen die Firmenwagen als auch Rentner fahren. Bis zu ihrem Tod quasi. Aber: Vielleicht ändert sich hier bald etwas!

VW-Betriebsrat will Privileg ausweiten

Denn laut dem Wirtschaftsportal „Business Insider“ sägen die VW-Mitarbeiter jetzt an genau jenem Privileg. Der Betriebsrat will, dass auch andere Mitarbeiter ein Anrecht auf ein so genanntes „Rentner-Auto“ haben. Konkret geht es um Tarif-Plus-Beschäftigte, also Mitarbeiter unter der Management-Ebene.

VW gibt grünes Licht – dann folgt die Kehrtwende

Die Arbeitnehmervertreter seien schon im vergangenen Jahr mit dem Thema an den Konzern herangetreten, heißt es. Und: Es habe sogar grünes Licht gegeben. Später habe der Vertriebsvorstand dann aber überraschenderweise gesagt, dass eine Ausweitung der Rentner-Regelung zu teuer wäre, so „Business Insider“.

---------------------

Mehr VW-Themen:

---------------------

Dem Bericht zufolge hatte VW aber nie offiziell feste Versprechungen gemacht, womöglich habe der Betriebsrat zu früh intern einen Erfolg verbucht. Aber: Die neue Betriebsratschefin Daniela Cavallo scheint das verlockende Sonderprivileg für Tausende Mitarbeiter noch nicht aufgegeben zu haben – intern liefen die Gespräche bei VW weiter, heißt es.

Zuletzt waren auch schon die Manager-Dienstwagen bei VW ein großes Thema. Für die Belegschaft ist es vielleicht ein kleiner Trost: Aktuell bekommen die Führungskräfte keine Elektro-Modelle vom Volkswagen Konzern gestellt. Warum das so ist, liest du HIER! (ck)