VW 

VW ändert Stadion-Werbung bei EM – das Vorhaben birgt Zündstoff

VW ändert seine Stadion-Werbung bei der EM, um ein Zeichen zu setzen.
VW ändert seine Stadion-Werbung bei der EM, um ein Zeichen zu setzen.
Foto: IMAGO / Moritz Müller

München. VW-Werbung ist bei dieser EM nicht zu übersehen: Ständig wird die ID-Flotte des Wolfsburger Autobauers beispielsweise auf den elektronischen Banden in den Stadien beworben. Manch einem Zuschauer ist es bei den Achtelfinal-Partien am Samstag bereits aufgefallen: Der Werbebanner ist abgeändert worden.

Die VW-Kernmarke distanziert sich mit dieser Entscheidung von der UEFA.

VW protestiert mit der geänderten Stadion-Werbung

Zu den Austragungsorten der EM zählen nicht nur Amsterdam oder London, sondern auch Budapest. Das ungarische Parlament verabschiedete jedoch kürzlich ein Gesetz, das die Informationsrechte von Jugendlichen hinsichtlich des Themas Homosexualität massiv einschränkt.

Die Stadt München reagierte auf dieses Gesetz und wollte das Stadion zum Spiel Deutschland-Ungarn in Regenbogen-Farben leuchten lassen. Die UEFA hatte dies jedoch verboten.

---------------------------------------------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

--------------------------------------------------------

Der Vertriebsvorstand betonte, dass VW seine Rolle als Sponsor der EM sehr ernst nehme. Das Thema Vielfalt spiele dabei eine große Rolle: „Wir als Sponsor werden die UEFA weiter daran erinnern“. Der Konzern entschied sich für eine Aktion, die der UEFA nicht gefallen dürfte.

Um seiner Verantwortung nachzukommen, hat VW in der Achtelfinal-Partie am Samstag bereits seine Werbebanden geändert, die somit Logos in Regenbogen-Farben anzeigten.

------------------------------------------------------

Weitere VW-Themen:

------------------------------------------------------

Der VW-Vertriebschef Klaus Zellmer äußerte sich hierzu: „Natürlich hätten wir uns über eine Beleuchtung des Stadions in Regenbogenfarben zum Spiel Deutschland gegen Ungarn sehr gefreut […]. Mit unserer Bandenwerbung in Regenbogen-Farben setzen wir als Volkswagen in den Achtelfinal-Spielen der EM sehr deutliche Zeichen für Diversität in Sport und Gesellschaft“.

Ob die neue Werbung in Regenbogenfarben auch beim Spiel Niederlande gegen Tschechien am Sonntagabend (18 Uhr, ARD) zu sehen sein wird? (lb)