VW 

VW: Medienbericht – Topmanager Ulbrich verkauft angeblich seine Luxus-Villa in Wolfsburg

Thomas Ulbrich, VW-Vorstand für E-Mobilität, will offenbar umziehen. Kurz kamen daher Gerüchte auf... (Archivbild)
Thomas Ulbrich, VW-Vorstand für E-Mobilität, will offenbar umziehen. Kurz kamen daher Gerüchte auf... (Archivbild)
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt

Wolfsburg. VW-Entwicklungschef Thomas Ulbrich will angeblich umziehen.

Einem Medienbericht zufolge will der VW-Vorstand seine Luxusvilla in Wolfsburg loswerden. Ein Indiz für seinen bevorstehenden Abgang? Nein, sagt VW.

VW-Manager Ulbrich gibt seltene private Einblicke

Laut „Business Insider“ handelt es sich bei einem Angebot der Immobilienplattform „Immowelt“ um die Ulbrich-Villa. Hier bekommst du einen seltenen Einblick in die vier Wände des Topmanagers.

+++ VW macht „legales Wildcamping“ möglich – allerdings unter einer Bedingung +++

Er nimmt dich mit in den Garten, die Küche und ins Wohn- und Badezimmer. Wie es sich für einen Automanager gehört, hat das 2007 gebaute Haus vier Stellplätze für Fahrzeuge. Mit Wallbox natürlich. Wenn dir die 375 Quadratmeter große Villa am noblen Schwefelpark zusagt, brauchst du nur noch 1,8 Millionen Euro – dann gehört sie dir. >> HIER kannst du sie dir ansehen!

--------------------

Mehr VW-Themen:

--------------------

Ulbrich gilt als Elektro-Pionier im VW-Konzern. Ihm ist es zu verdanken, dass der ID.3 trotz aller Probleme noch einigermaßen pünktlich auf den Markt gekommen ist. Anfang des Jahres wollte Ulbrich Volkswagen angeblich verlassen, dann aber kam das Angebot von VW, doch Entwicklungsvorstand der Marke VW zu werden. Deal. >> VW-Vorstand war eigentlich schon weg – jetzt bleibt der „Retter des ID.3“ doch

Dass er sein Haus jetzt offenbar loswerden will, dürfte den ein oder anderen im Konzern verunsichern. Will Ulbrich jetzt doch gehen? Nein, beschwichtigt VW. Gegenüber „Business Insider“ sagte ein Sprecher, dass der Verkauf nur private Gründe habe. (ck)