VW 

VW-Boss Herbert Diess stellt sich HIER auf Seite der Kunden – „Entscheiden, was damit passiert“

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Beschreibung anzeigen

VW-Chef Herbert Diess spricht jetzt Klartext!

Das erwartete rasante Wachstum in der Nutzung von Daten beim autonomen Fahren muss nach Überzeugung von VW-Konzernchef Herbert Diess mit klaren Verbraucherrechten gekoppelt werden. „Daten gehören in Europa zunächst unseren Kunden – diese entscheiden, was damit passiert“, sagte der Vorstandsvorsitzende den Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX.

VW-Chef Herbert Diess spricht Klartext zum Thema Datenschutz

Durch die geplante Ausweitung von Dienstleistungen rund um selbstfahrende Autos und andere Angebote stellen sich in den kommenden Jahren auch etliche Datenschutzfragen. Diess stellte klar, dass man hier sensibel vorgehen müsse.

Es komme jedoch auf die Art der Daten, den Anwendungsbezug und die Bedingungen im jeweiligen Markt an. Bei sicherheitsrelevanten Informationen, die etwa zur Erkennung von Stauenden oder von Straßenglätte wichtig sind, werde zum Beispiel wohl „jede Gesellschaft auch dafür sorgen, dass diese öffentlich sind – die werden wir sicherlich teilen.“

--------------------

Weitere VW-Themen:

VW: Schlechte Nachricht für Neu-Kunden! Darum musst du ab September tiefer in die Tasche greifen

VW verbannt Currywurst in Kantine vom Speiseplan – Entscheidung sorgt für Diskussionen! „Totaler Irrsinn“

VW: Skoda prescht vor – droht diese Maßnahme auch den Mitarbeitern im Wolfsburger Werk?

--------------------

Außerdem sollten verschiedene Kulturen des Umgangs mit Daten in Europa, China und den USA berücksichtigt werden. Schon für das Training der Systeme zum autonomen Fahren seien hinreichend große Datenbestände wichtig.

--------------------

Das ist VW:

  • Die Volkswagen AG wurde 1937 gegründet
  • Zum Konzern gehören auch die Marken Audi, Seat, Skoda, Bentley, Bugatti, Lamborghini und Porsche
  • 2018 fertigten die Wolfsburger rund 40 Modelle unter dem Namen Volkswagen
  • Im Jahr 2019 waren rund 22 Prozent aller Neuzulassungen Autos von VW

--------------------

Daimler-Chef Ola Källenius hatte kürzlich betont, die neuen Dienste könnten auch eine Chance sein, Datenschutz-Bedenken wie gegenüber den US-Internet-Konzernen auszuräumen. Transparenz sei zentral: „Wir machen das Fahren sicherer, vernetzter, transparenter.“

Das müsse schon für heutige Angebote gelten: „Ich kann individuelle Dienste ein- und ausschalten. Und wenn ich zum Beispiel kein Fahrzeug-Tracking möchte, kann ich das auch ausschalten. Dann bin ich privat.“ (js/dpa)