VW 

VW in Wolfsburg: Trotz Werksferien müssen Mitarbeiter ran – das gibt's dafür vom Konzern

Foto: IMAGO / Eibner

Wolfsburg. Die Mitarbeiter von VW freuen sich noch über die Werksferien. Doch nicht alle Angestellten haben die Fließbänder verlassen.

Die Produktion in dem VW-Werk in Wolfsburg läuft auch in den Werksferien weiter. Als Dankeschön für den Einsatz hat sich VW in Wolfsburg etwas Besonderes für seine Mitarbeiter überlegt.

VW in Wolfsburg: Trotz Werksferien läuft die Produktion weiter

Werksferien bedeuten im Werk von VW in Wolfsburg nicht gleich Stillstand. Mehrere Angestellte in der Produktion arbeiten auch in der Auszeit für den Autohersteller.

+++ VW: Skoda geht voran! Wird DAS auch im Wolfsburger Stammwerk verboten? +++

Jedes Jahr wird das auch in einer besonderen Form der Wertschätzung belohnt. Für gewöhnlich richtet VW in der Kantine das sogenannte Bergfest für die Mitarbeiter her, die dort Mittagessen aufgetischt bekommen. Doch wie so vieles musste die Feierlichkeit im Betriebsrestaurant „Oase“ wegen Corona auch in diesem Jahr gestrichen werden.

+++ VW: Das könnte dich bald beim Laden deines Elektroautos erwarten +++

Trotzdem soll die zusätzliche Arbeit des Personals nicht unter den Tisch fallen. Aus diesem Grund hat sich das Werksmanagement von VW eine andere, coronafreundliche Form der Wertschätzung überlegt. Laut „Wolfsburger Allgemeine“ erhalten die Arbeiter Wertgutscheine. Diese können sie dann in der werkseigenen Gastronomie gegen Speisen und Erfrischungen eintauschen.

Georg Müller, Leiter der Golf Fertigung und Mitglied des Werkmanagements macht deutlich: „Die Wertmarken sind ein Zeichen der Wertschätzung, mit dem die Werkleitung den anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz im Werkurlaub dankt.“

-----------------------------------------

Weitere VW-Themen:

-----------------------------------------

VW Werk in Wolfsburg: Zufriedene Mitarbeiter

Über diesen Respekt freuen sich natürlich auch die Mitarbeiter. Die Wertgutscheine kommen den Angestellten am Band gerade recht. Laut „Wolfsburger Allgemeine“ wüssten viele schon ganz genau, was dafür auf den Tisch kommt: Currywurst und Pommes!

Die Currywurst ist bei VW in Wolfsburg aber sowieso ein sehr sensibles Thema. Wieso, das liest du >>> hier. (neb)

VW Werk in Wolfsburg: Schlechte Nachrichten nach den Werksferien

Für die Zeit nach den Werksferien sieht es bei VW aber düster aus. Laut einem Medienbericht muss der Konzern einige Schichten im Stammwerk in Wolfsburg streichen. Das Problem: Halbleitermangel. Welche Schichten genau ausfallen, erfährst du >>>hier.