VW 

VW plant Facelift vom ID.3 – SO soll das E-Auto bald aussehen

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

VW: Die Erfolgsgeschichte des Autobauers

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Die Spekulationen reißen nicht ab! Denn: Der VW ID.3 soll jetzt ein neues Aussehen bekommen.

Und das könnte in zwei Stufen erfolgen. Insidern zufolge sogar noch in diesem Jahr! Doch was sagt VW dazu?

VW: Innenraum wird ab Herbst überarbeitet

Dass sich VW nicht auf seinen Lorbeeren ausruht, hat der Konzern schon oft gezeigt! So tüfteln die Mitarbeiter immer wieder neue Maßnahmen aus, welche die erfolgreichen Modelle noch effizienter machen.

------------------------

Das VW Werk in Wolfsburg:

  • Fläche: 6.500.000 Quadratmeter
  • Produktion: rund 1,2 Millionen Fahrzeuge (2020)
  • Modelle: Volkswagen Golf, Golf Variant, e-Golf, Golf GTE, Golf GTI, Golf R, Tiguan, Touran, SEAT Tarraco
  • Komponenten: Fahrwerk
  • Beschäftigte: rund 60.500 (Dezember 2020)

------------------------

Und auch der VW ID.3 steht ganz oben auf der Liste des Konzerns! Laut dem Automagazin „mobiFlip“ soll das Facelift in zwei Stufen erfolgen. So könnte das Modell bereits ab diesem Herbst einen neuen Innenraum bekommen, der noch hochwertiger designt ist.

+++ VW steigt aus DIESEM Projekt wieder aus – war alles nur ein Bluff? +++

VW meldet sich zu Wort

Aber das ist noch nicht alles. Nach Aussagen einer internen Quelle des Automagazins soll auch die Optik des beliebten E-Flitzers überarbeitet werden. Doch nähere Informationen gibt es dazu nicht.

VW selbst äußert sich noch nicht zu den Facelift-Gerüchten. „Wie schon in der Vergangenheit werden bei unseren Fahrzeugen immer mal wieder sogenannte Produktaufwertungen gemacht“, verrät ein Sprecher auf Nachfrage von news38.de „Für den ID.3 ist dies für nächstes Jahr geplant.“

------------------------

Mehr von VW:

------------------------

Damit wäre der neue Innenraum zum Herbst hin vom Tisch. Doch welche Erneuerungen vom Konzern geplant sind, wird derzeit noch nicht verraten. (mbe)

VW: Gerüchte um ID.3 GTX

Die GT-Version des beliebten ID.3s lässt ordentlich auf sich warten. Doch könnte sie schon bald kommen? Mehr zu den Spekulationen liest du bei „mobiFlip“ (Hier geht's zum Artikel).

570 Mitarbeiter könnten bei VW bald arbeitslos werden. Ein Betroffener spricht von einem „Supergau“ (Hier kannst du mehr lesen).