VW 

VW: ID.5 kommt Ende Mai – DIESES ersehnte Feature gibt's bei ihm zuerst

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

VW mit E-Auto-Offensive - das ist der Plan des Autobauers

Der deutsche Automobilriese Volkswagen setzt immer mehr auf E-Mobilität und treibt seine Pläne für Elektroautos weiter voran. Aktuell baut VW zirka 400.000 E-Autos pro Jahr. Der Autobauer will die Anzahl produzierter vollelektrischer Autos bis 2025 auf 2,7 Millionen pro Jahr erhöhen.

Beschreibung anzeigen

Wolfsburg. Sehr bald schon ist es so weit. Fans von VW – und nicht zuletzt der ID.-Serie – sitzen schon auf glühenden Kohlen.

In wenigen Wochen steht der ID.5 in den Startlöchern. Damit bekommt der elektrische SUV ID.4 endlich einen Coupé-Bruder von VW an die Seite gestellt.

VW: ID.5 kommt Ende Mai

Der ID.5 mit dem schrägen Heck kostet dabei mindestens 46.515 Euro und ist damit 1.600 Euro teurer als das Steilheck, teilte der Hersteller mit. Einbußen bei Platz und Praktikabilität müssten die Kunden dabei kaum hinnehmen. Die Beinfreiheit ist identisch, die Innenhöhe über der Rückbank schrumpft nur um wenige Millimeter. Ende Mai soll der ID.5 erhältlich sein.

Auch der Kofferraum ist laut VW mit 549 Litern gleich groß. Lediglich bei dachhoher Beladung verliert der ID5 gegenüber seinem praktischen Partner, bietet aber noch immer 1.561 Liter Ladevolumen.

+++ VW: Plugin-Passat als Erlkönig erwischt! SO könnte er aussehen +++

VW: ID.5 wartet mit Sprachsteuerung und Assistenzsysteme auf

Der ID.5 erhält als erstes Modell der Familie den jüngsten Software-Entwicklungsstand aufgespielt. Damit hat er laut VW die bessere Sprachsteuerung, die schlaueren Assistenzsysteme und kann mit Plug & Charge auch ohne Karte oder Chip an die Ladesäule. Alle anderen ID-Modelle brauchen dafür erst ein Update.

+++ VW: „Dreckiges Geschäft“ – SIE sorgen bei der Hauptversammlung für Aufsehen +++

Bis zu rund 520 Kilometer Reichweite beim neuen Flitzer von VW

Technisch gibt es dagegen keine Unterschiede. Immer mit der 77 kWh-Batterie ausgestattet, gibt es den ID.5 laut VW in drei Leistungsstufen: Als Hecktriebler mit 128 kW/174 PS oder 150 kW/204 PS oder als Allradler GTX mit einem zweiten Motor im Bug und einer Systemleistung von 220 kW/299 PS.

---------------------

Mehr VW-Themen:

Golf bleibt auf dem Thron – doch eine Sache könnte die Freude der Wolfsburger trüben

Bauer verklagt Volkswagen – hart, was er dem Konzern vorwirft

Parkplatz-Frust! Durcheinander zum Schichtwechsel – Mitarbeiter werden zu Falschparkern

---------------------

Da der ID.5 aber den geringeren cw-Wert hat, kommt er mit einer Akkuladung minimal weiter. Er soll laut VW eine Reichweite von 490 bis 520 Kilometern haben. (dpa)